Shit! She’s escaped!

Ein Beitrag geteilt von Chemical X (@chemical_x_lab) am

 

Kunst aus Ecstasy-Pillen – damit ist Chemical X schon in Erscheinung getreten, als es vor drei Jahren bereits eine Ausstellung mit Werken gab. Der englische Untergrundkünstler hat nun für sein neuestes Werk „The Spirit Of Ecstasy“ 7000 Pillen verbaut. Taxiert wird das Werk damit auf eine Million Pfund, das sind etwa 1,14 Millionen Euro. 

Viele erkennen eine Ähnlichkeit mit dem Model und der Schauspielerin Cara Delevingne – Zufall oder nicht? Die Skulptur hat Chemical X in Zusammenarbeit mit dem Digitalkünstler Schoony umgesetzt, der ein Scan eine Models angefertigt hat, über dessen Identität aber offiziell Stillschweigen herrscht. Es soll sich aber um eine Schauspielerin und Model handeln, die ein Fan des Küstlers ist.

Dem Künstler zu folge, dreht seine Arbeit sich darum, in einem endlosen Moment zu beharren, der dem Betrachter es ermöglicht, zu sehen, was war, was ist und was sein könnte – alles im selben Moment, so seine Worte vor der Ausstellung. Ein Teil der Verkaufserlöse des Kunstwerks wird an The Loop gestiftet. Eine Organisation die sich um die Aufklärung von Drogen und einem sicheren Konsum befasst.

In kürze werden Ort und Zeitpunkt der Veranstaltung bekannt gegeben.

Das könnte dich auch interessieren:
Trump-Ecstasy-Pillen aufgetaucht – make ecstasy great again!
Mehr als eine Million Ecstasy-Tabletten sichergestellt
Taube mit 200 Ecstasy-Pillen im Rucksack
Das sind die Techno-Künstler mit den meisten Pseudonymen
www.facebook.com/ChemicalXLab