17425991_740877856083541_5010660737415732710_n


Die beiden Stuttgarter Chris Hirose & HOURS sind am 31. März mit ihrer EP „Fragments“ auf dem Berliner Label Second State gelandet, das von dem weltweit erfolgreichen Duo Pan-Pot geleitet wird. Wir haben sie an ihrem Release Day begleitet.

BILD01
8:02 Uhr, WG, S-Mitte
Aufstehen, anziehen, Limetten- und Salzwasser schlürfen: Chris macht sich ready und geht erstmal eine Runde joggen. Dabei rennt er meistens die Karlshöhe in Stuttgart einmal rauf, genießt die Aussicht und macht sich wieder auf den Rückweg.

BILD02
9:09 Uhr, WG, S-Mitte
Im Gegensatz zu Chris ist Markus aka HOURS ein bekennender Morgenmuffel. Er quält sich aus dem Bett, setzt Kaffee auf und duscht während er darauf wartet dass Chris seine morgendliche Runde beendet. Im Wohnzimmer angekommen, besprechen die beiden nochmal den Tag, die Aufgaben, die im Studio anstehen sowie die Abendplanung.

BILD03
10:17 Uhr, Tiffy, S-West
Kaffee und Bircher Müsli

BILD04
11:23 Uhr, Bader Studios, Merklingen
Produziert wird am liebsten in ihrem Projektstudio zuhause oder draußen in der Sonne, für die Finishing Touches muss es manchmal aber etwas Größeres sein: In der großen Regie der Bader Studios in Merklingen wird das Material der letzten Wochen durchgegangen, besprochen und letzte Hand an die neuen Nummern gelegt.

 

BILD05
14:12: Uhr, Kunstmuseum Stuttgart, Kubus, S-Mitte
Im Kubus am Schlossplatz werden die Nominierten des Sparda Kunstpreises ausgestellt. Leni Hoffmann, Corinne Wasmuht und Myriam Holme. Markus gefallen die fragmentartigen, großformatigen Gemälde von Wasmuht am besten, während Chris sich in den Landschaften aus Aluminium und Glas der Mannheimerin Holme verliert.

 

BILD06
15:24 Uhr, Waranga, S-Mitte
Ein Büro in der Sonne haben die beiden auf der Terrasse des Waranga. Bei 21 Grad und blendender Sonne werden E-Mails beantwortet, Promos gecheckt und recherchiert.

 

BILD07
16:49 Uhr, Jonny M, S-Mitte
Bewegung muss sein: Um mit den langen Nächten und kurzen Tagen am Wochenende zurechtzukommen, treiben die beiden täglich etwas Sport.

 

BILD08
19:32 Uhr, Waranga, S-Mitte
Eine Weißweinschorle bei dem guten Wetter lassen sich die beiden nicht entgehen, treffen auf Bekannte, mit denen sie sich angeregt unterhalten und sich über das anstehende Wochenende austauschen.

 

BILD09
20:43 Uhr, L.A. Signorina, Marienplatz
Bevor es abends nochmal auf eine Runde in die Bars gehen soll, wird im L.A. Signorina am Marienplatz noch ein ordentliches Abendessen serviert. Laut Chris und Markus ist es die absolut beste Pizza in town!

 

BILD10
22:03 Uhr, Kottan, S-Mitte
Im Kottan gibt es ein letztes Glas Rotwein, bevor die beiden nach Hause gehen. Am nächsten Tag geht es nämlich auf die Time Warp, wofür die beiden Energie sparen wollen.

Teil ihrer vier Tracks umfassenden „Fragments EP“ ist auch der Titel „Shape of Things to Come“:

Das könnte dich auch interessieren:
Marc Romboy – Harmonien & Emotionen
Lauter Unfug – Beats aus dem Herzen Luxemburgs
„Denk ich an Deutschland in der Nacht“ – der erste Trailer!