Die Deutsche Telekom AG hat in Kooperation mit dem Illustrator Stefan Marx, der vor allem bekannt ist für seine Coverentwürfe für  das Label Dial, das Buch “electronic beats” angekündigt.

Mit der gleichnamigen Plattform hat der ehemalige Staatskonzern vor 20 Jahren ein Projekt ins Leben gerufen, das sich als eine zentrale und erfolgreiche Anlaufstelle innerhalb der elektronischen Musikkultur etabliert hat. Das im März erscheinende Werk umfasst folglich ein breit gefächertes, detailliertes Potpourri, prall gefüllt mit Geschichten, Entwicklungen und Ereignissen aus dem gesamten elektronischen Musik-Kosmos.

Frei nach dem Motto “Es ist nicht alles gold, was glänzt” beleuchten die Autoren allerdings nicht nur die schillernde Oberfläche der Industrie, sondern auch die Schattenseiten: Neben Verantwortung und allgemeinen Mechanismen, wird die gesamte Zukunft der Musik und ihrer Technologien (teils) kritisch hinterfragt, was “electronic beats” zu einem tiefgründigen und gehaltvollen Erlebnis macht.

Die Qualität, die das Buch mit sich bringt, definiert sich darüber hinaus durch die zahlreichen Beiträge populärer Künstler*innen wie Honey Dijon, Dixon, Sven von Thülen, Lana Del Rey oder Depeche Mode.

“electronic beats” umfasst 324 Seiten und erscheint am 15. März 2021 über das Imprint Blumenbar des Berliner Aufbau-Verlags.

Hier vorbestellen.

Das könnte dich auch interessieren:
“Ten Cities” – Buch über internationale Clubkultur der letzten 60 Jahre
“Mikroorgasmen überall” – Dominik Eulberg veröffentlicht Naturbuch
“Electronic Dance Music” – Jetzt gibt es ein Techno-Schulbuch