Das Analog-Technofieber greift immer mehr um sich. Ganze vorne und wegbereitend mit dabei: Elektro Guzzi aus Wien. Das Trio bestehend aus Bass, Gitarre und Drums, veröffentlicht nun sein zweites Studioalbum. Ihren Weg gehen sie mit dem neuen Werk konsequent weiter, tauchen noch mehr ab in technoide Klangstrukturen, die derart miteinander verschmelzen, dass es auch unerheblich ist die Instrumentierung hier aufzubröseln. In dieser flüssigen Gesamtheit inkl. diverser Ausbrüche Richtung Harmoniebögen liegt ihre Stärke und macht sie nahezu unantastbar und unerreichbar.  dr.nacht