drei-cover


Auf ihrem neuen Album „Drei“, das auf ihrem neugegründeten und selbstbetitelten Label erscheint, entführt uns Emika wieder in ihre elektronisch verpackten Gesangs-Welten. Diese elektronische Verpackung ist sehr dicht, bassvoll, breakt sich auch gerne immer wieder durch Akkorde und Melodien. Dub, R’n’B oder akustische Fragmente tragen zur Kontraststärke bei. Und über allem trägt die Wahlberlinerin dann voller Stolz ihr Vocal-Krönchen. Fresh. 8/10, Goa Schumacher.