ricardo-title


Mit seiner Musik verzaubert Ricardo Villalobos Menschen auf allen Kontinenten und seine DJ-Sets bringen die Crowd stets in völlige Ekstase. Berühmt ist er auch für seine  endlos langen Tracks, deren hypnotische Wirkung kaum zu übertreffen ist. Jetzt kommt das siebte Album von Ricardo Villalobos, der bald auch in dem Dokumentarfilm „Denk ich an Deutschland denk ich an die Nacht“ im Kino zu sehen ist.

„Empirical House“ erscheint als Doppel-12Inch mit vier Tracks, auf denen Ricardo seinen trippigen, groovigen Style zelebriert. Somit freuen wir uns auf extravagante Percussion-Patterns, die zeitlos aber gleichzeitig in stetiger Veränderung sind und auf sphärische Flächen und Atmosphären treffen. Erscheinen wird die „Empirical House“-LP auf [a:rpia:r], dem Label von Rhadoo, Petre Inspirescu und Raresh.

„Empirical House“ erscheint am 5. Mai auf [a:rpia:r] (Vinyl).

Tracklist:ARPIAR015BACK_370_370
A1: Widodo
A2: Bakasecc
B1: Subpad
B2: Empirical House

HIER könnt ihr schon mal in das neue Album reinhören …

Das könnte dir auch gefallen:
Nightlife-Doku „Denk ich an Deutschland in der Nacht“ kommt in die Kinos
Ricardo Villalobos & Umho – Melo De Melo (Drumma Records)
Track von Ricardo Villalobos knackt die 45-Minuten-Marke
Das komplette Interview: Ricardo Villalobos – Facebook und Twitter machen unsere Kultur kaputt