Unter seinem Techno-Alias Cirez-D war Eric Prydz zuletzt im Jahre 2018 aktiv – damals veröffentlichte er die EP “Dare U”.

Nun hat er sein Pseudonym abermals wiederbelebt – und zwar mit zwei neuen Tracks, die dem ein oder anderen aufmerksamen Fan allerdings bekannt vorkommen sollten …

“Valborg” und “Raid” spielte der Schwede nämlich bereits in seinen 2019er-Sets beim Tomorrowland und beim Lollapalooza. Die Tracks sind auf seinem Label Mouseville – das er nur für Cirez D nutzt – erschienen und bei Beatport erhältlich:

 

Zu “Valborg” und “Raid” könnte sich allerdings noch ein dritter Track gesellen, der im Gegensatz zu den erstgenannten kein alter Bekannter sein wird, sondern brandneu – das geht aus einem Teaser-Video hervor, dass Prydz alias Cirez D im Januar veröffentlicht hatte.

Noch mehr Eric Prydz gibt es zur Zeit auf EPIC Radio vertreiben. Während des Corona-Lockdowns veröffentlicht der namhafte Schwede dort zweiwöchentlich einen Mix.

Hört mal rein:

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Nach 17 Jahren – Jeff Mills belebt sein Millsart-Alias wieder
Nastia gründet neues Label – mit neuem Alias
Seth Troxler stichelt gegen Camelphat – und bekommt Gegenwind von Eric Prydz