Fangen wir diesen Aritkel doch mal ungewöhnlich an – mit dem Line-up des Eurosonic Noorderslag (ESNS):

Line-up Eurosonic-Acts in Kooperation mit der EBU: AKA Neomi (si), Denise Chaila (ie), E-Play (rs), FlexFab & Ziller Bas (ch), Hayes & Y (bg), Jelani Blackman (gb), Junior A (lt), Lou Asril (at), Luvver (sk), Nana Adjoa (nl), Puuluup (ee), Sign Libra (lv), Tea Sofia (cz) and Tuys (lu), Alois (ch), Daði Freyr (is), David Walters (fr), Lava La Rue (gb), Noémie Wolfs (be), Yotto (fi)

Line-up bereits bestätigte Acts: Bratři (cz), Calby (dk), Julia Bardo (it), Lina_Raül Refree (pt), Melenas (es), My Ugly Clementine (at), Nea (se) and Vildá (fi) are the nominees of the Music Moves Europe Talent Awards playing ESNS along with Aggregat (de), Alicia Edelweiss (at), Altin Gün (nl), Ana Kravanja & Samo Kutin (si), Anna Kaneelina (ee), Banji (nl), Chibi Ichigo (be), CloZee (fr), Deaf Radio (gr), Decolonize Your Mind Society (hu), Enola Gay (ie), Faux Real (fr), Froukje (nl), Gold Mass (it), Goldkimono (nl), Isolated Youth (se), Javva (pl), Jockstrap (gb), Joe & The Shitboys (fo), Joya Mooi (nl), JyellowL (ie), Neue Grafik Ensemble (fr), Nick Klyne (nl), Nürnberg (by), Pinpilinpussies (es), Playback Maracas (es), PowPig (ie), Silly Boy Blue (fr), Sophie Straat (nl), Suad (fi), Tarta Relena (es), The Cool Greenhouse (gb), The Vices (nl), and YĪN YĪN (nl)

 

Ihr versteht nur Bahnhof, wenn ihr die Artist-Liste oben durchlest, die vom 13. bis 16. Januar virtuell-visuell nach Groningen kommen? Können wir zum Teil verstehen und wir sagen euch: Das ist Absicht! Denn die Veranstalter des ESNS setzen alljährlich nicht auf die Top-Player der internationalen Musikbranche, sondern auf verheißungsvolle Newcomer, aus den Shootingstars und schließlich Superstars werden. Oder die zumindest das Potenzial dazu haben, es werden zu können. In Klammern hinter den Act-Namen seht ihr übrigens die Länderkennzeichnungen. So steht „es“ beispielsweise für „Spanien“, „gb“ für Great Britain, „be“ für Belgien und „nl“ für die Niederlande. So, dann wäre das jetzt auch geklärt.


 

Was ihr sonst noch wissen müsst? ESNS wird 2021 zum ersten Mal in der Historie der Veranstaltung ein reines Online-Event sein. Aus bekannten Gründen finden somit alle Konzerte, Podiumsdiskussionen, Panels, Keynotes und Interviews im Web statt. Normalerweise tummeln sich zig Zehntausende in zig Locations im ganzen Stadtgebiet von Groningen, um neue Talente zu entdecken. 2022 dann (hoffentlich) wieder.

Für gerade einmal 50 EUR könnt ihr teilnehmen. Alle Infos zu Konferenz findet ihr unter dem Link www.esns.nl/conference. Dort erfahrt ihr zum Beispiel auch eine ganz spannende Sache: Es wird ein Interview geben, das große Beachtung finden dürfte. Scumeck Sabottka steht Emma Banks Rede und Antwort. Wer im Music Business arbeitet, dem werden diese beiden Namen etwas sagen. Wer das nicht tut, wird hier aufgeklärt:

Scumeck Sabottka: Konzertveranstalter (MTC Agentur, DE), hat mit folgenden Acts gearbeitet: Rammstein, Kraftwerk, The Ramones, Lenny Kravitz, Celine Dion, Red Hot Chili Peppers, Robbie Williams, Jamiroquai. So ist der gebürtige Oberhausener z. B. seit 1991 für die gesamte Koordination der weltweiten Live-Tourneen von Rammstein verantwortlich. Zudem ist er Gründer von ticket.de.

Emma Banks ist ein renommierter Music Agent. Zu ihren Connections gehören Kylie Minogue, Green Day, Katy Perry, Marilyn Manson. Sie gewann zweimal den „Woman of the Year“-Award in UK und ist seit mehr als 20 Jahren in der Branche.

Eurosonic Noorderslag (ESNS) // 13.-16.01.2021 // www.esns.nl // Groningen (Niederlande)


Das könnte dich auch interessieren:
ESNS – Monumental Men im Interview
ESNS – San Holo im Interview

(C) Artikelfoto: Pop Media Prijs Oosterpoort, Jorn Baarr