Timo Maas ist Gründer und Inhaber des Labels Rockets and Ponies und ist seit über 30 Jahren in der elektronischen Musikszene aktiv. Der gebürtige Bückeburger hat sich auch mit 51 Jahren seine Liebe und Leidenschaft für die Musikproduktion und das Auflegen bewahrt. Musik ist ein unverkennbarer Teil seines Charakters und hat sich unauslöschlich in seine Psyche eingebrannt hat. Die Liebe zur Musik macht ihn zu dem Mann, der er heute ist: motiviert, positiv, unendlich kreativ und voller Magie.

FAZEmag präsentiert hier seinen neusten Track “Maasimoto”.

Timo Maas bringt am 4. September via Senso Sounds, dem Label von Oliver Huntemann, seine neue EP “Maasimoto” raus. Maas hat sich in den vergangenen Jahren in der Szene einen hervorragenden Ruf aufgebaut und hat bereits mit vielen Top-Künstlern zusammengearbeitet. Paul McCartney, Depeche Mode, Fatboy Slim, Madonna und Moby sind nur einige davon. Maas hat sich jedoch immer sehr loyal gegenüber Underground-Sounds gezeigt und beweist mit diesem Release einmal mehr die Nähe und Liebe zum Underground-Techno.

Der Titeltrack “Maasimoto” ist treibend und baut im Laufe der siebeneinhalb Minuten, eine wilde Energie auf. Tanzbar ist das gute Stücke alle Mal und fügt einem ansteckende Gefühle mit Lust auf eine gute Clubnacht zu. Supercharger ist auf der EP die perfekte Begleitung – toller Groove wird durch narkotische Synthies ergänzt. Das macht den Track euphorisch.

Aber hört doch selbst mal rein:

 

“Maasimoto” erscheint am 4. September auf Senso Sounds.

Tracklist:
1. Maasimoto
2. Supercharger

Hier könnt ihr die EP vorbestellen: https://sensosounds.lnk.to/senso071