Len-Faki-DJ-Edits-Volume-4-2015


2000 and One „Ethics“ (Len Faki Edit): Dieser Len Faki Remix hält alles, was dieser Remixer inzwischen verspricht. Tool und Brett! French Fries „Journey to Kepler“ (Len Faki Remix): Fängt recht einfach an, geht aber dann in die Tiefe und fängt an zu grooven. Sehr schön. Also irgendwie muss man da Steve Bugs „Loverboy“ hineinmixen oder? RØDHÅD „Mines Of Mars“ (Len Faki Remix): Echolote, subterrane Sounds, klingt nach Breaks, kein 4 to the Floor. Interessantes Tool. So setzt man Akzente mit Erwachsenentechno und nicht mit Techhouse, auf das nur die Girls abfahren und dich spätestens innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht mehr kennen werden. 9/10, technoanwalt.