farah_fall-winter2017


Die neue Farah-Kollektion Herbst/Winter 2017 nimmt uns mit auf eine Zeitreise in die Subkultur der 70er-Jahre. Inspiriert von Clubnight-Postern und Plattencovern, die das bunte Treiben im Westbourne Park in London widerspiegeln, transferiert Farah damit ein Lebensgefühl von revolutionärem Mut, Hoffnung und der Sehnsucht nach Veränderung. In dem Park treffen sich die „Sticksmen“, junge Männer aus der Arbeiterschicht, die enttäuscht sind von der Gesellschaft und kaum Zukunftschancen sehen und kreieren ihre eigene modische Identität, um sich zumindest über ihre gute Kleidung Anerkennung abzuholen. Dabei kombinieren sie verschiedene Stile, wie z. B. italienischen Strick, Hopsack-Hosen oder Schlangenlederschuhe.
Farah interpretiert diesen eklektischen Style der Sticksmen auf moderne Art und Weise, bringt eine italienische Strick-Linie, präsentiert den klassischen Denby Yoko Back, die Basset Chino, so wie das Leinster Coach Jacket und das ikonische McGregor Blouson. Dazu kommen Hemden mit Dobbys, Jacquard und Basket-Weaves-Texturen.

www.farah.co.uk

Diese Diashow benötigt JavaScript.