Robag Wruhme by Katja Ruge


 

Elektronisch und authentisch. Das trifft es ziemlich genau auf den Punkt, wie die Kultlocation Weidendamm in Hannover so rüberkommt. Seit 2011 trifft sich hier die Clubszene. Mal mit Top-DJs, mal mit verheißungsvollen Acts. Wer schon mal da war, weiß: Die Lokalität ist nicht glatt und durchgestylt, sondern mit viel Liebe zum Detail gestaltet, und immer wieder anders. Mal fühlt man sich wie in einem Dschungel, mal wie in einer Dampfkammer, ein anderes Mal feiert man in einer Rakete, auf einem Schiff oder mit Robotern – was die Deko angeht.

Und am 2. November feiert man unter anderem mit: Robag Wruhme. 23:00 Uhr geht es los – und um 08:00 Uhr ist die Schose dann over. Robag Wruhme, der mit „Venq Tolep“ vor kurzem sein neues Album veröffentlicht hat, nach siebenjähriger Album-Release-Pause. Das Follow-up von „Thora Vukk“. Warum die lange Schaffens- und Kreativpause, hatte er doch direkt 2012 mit dem Songwriting begonnen? Nun denn, er wurde Vater eines Sohnes, später Vater einer Tochter – und so war er etwas „ausgebremst“, wie er uns im Interview vor wenigen Wochen erzählte. Guckt gerne mal auf unsere Website, dort könnt ihr das ganze Frage- und Antwortspiel nachlesen.

Line-up: Robag Wruhme, Rafael Da Cruz, Felix Böttcher, Hondo

www.weidendamm.com

FAZEmag präsentiert: Robag Wruhme @ Weidendamm // 02.11.2019 // Weidendamm, Hannover

 

Das könnte dich auch interessieren:
Vitalic geht mit neuem Projekt auf Tour
c/o pop – erste Infos

 

(C) Foto: Katja Ruge