Die CD als digitaler Umbruch in der Musikbranche

Na, erinnerst du dich noch an CDs? Lang ist es her und viel ist seitdem passiert, von Schallplatten bis zum Streaming, die Musikindustrie hat sich scheinbar in kürzester Zeit stark verändert. Agenturen, wie Broadcastx und IT-Firmen machen sich diesen Musik-Boom zugunsten, doch wie hat sich der Umbruch in der Musikbranche entwickelt und was können wir in Zukunft erwarten? Schallplatte war lange der führende Tonträger auf dem Markt Schallplatten sehen wir heutzutage fast nur noch in Second Hand Läden, doch war diese damals die einzige Möglichkeit Musik daheim als Massenprodukt zu hören. Diese Vinylplatten waren ab dem Jahre 1955 der...

Read More

Artefakt – Arbeiten als Duo

Nick Lapien und Robin Koek alias Artefakt präsentieren ihr zweites Album auf Delsin Records: “Days Bygone”. Das Duo steht für einen unverkennbar deepen, melodiösen und atmosphärischen Techno-Sound, der uns in orbitale Klangwelten, fernab des üblichen Gedöns auf den Dancefloors der Welt, begleitet. Mal düster, mal euphorisch und immer emotional. Wir haben mit Artefakt über ihre gemeinsame Studioaktivität gesprochen. Wie startet ein klassischer Tag im Studio? Robin: Üblicherweise starten wir mit einem Cappuccino und Croissants aus einer lokalen Bäckerei. Danach planen und strukturieren wir unser Vorhaben und besprechen diverse relevante Angelegenheiten. Anschließend geht es ans Eingemachte: Wir entwickeln unsere musikalischen...

Read More

Aparde – Intime Einblicke

  Als „schwermütig, energetisch, auf dem Weg“ beschreibt Aparde alias Paul Schröder seine Musik im Allgemeinen. Paul ist 33 Jahre alt und hat sein Pseudonym vor ungefähr zehn Jahren gewählt. Damals habe er seinen Künstlernamen mit dem englischen Wort „apart“ assoziiert. Der Name sei für ihn einerseits eine jugendliche, naive Kunstfigur und andererseits ein konstanter Versuch, sich auszudrücken. Nach seinem letzten Album „Hands Rest“, mit dem er einen Exkurs in experimentellere Avantgarde-Popmusik machte, releast er mit „Alliance“ acht Titel in seinem gewohnten Electronica-Sound.   Das dritte Werk bringt seine Verletzlichkeit zum Vorschein, ohne dass diese dabei fixiert im Mittelpunkt...

Read More

Monolink – die menschliche Komponente

„Under Darkening Skies“ heißt das neue Album von Monolink alias Steffen Linck, auf dem er uns seinen unverkennbaren Sound präsentiert – in einem Format, das laut Monolink nicht in das Konzept eines Majors passe. Anfänglich sei es noch ein Ziel des gebürtigen Hamburgers gewesen, an einen Major-Deal zu kommen, doch die Vorgaben, wie seine Musik hätte sein sollen, hätten ihm die Lust daran genommen, dieses Vorhaben weiter zu verfolgen. Seit einiger Zeit lebt Steffen in Berlin und hat sich vom elektronischen Sound der Stadt mitreißen lassen. Wie man an seiner Musik hört, hat er auch andere musikalische Einflüsse.  ...

Read More

Diode Eins – Goldene Visionen

  Es war im Januar 2019, als sich die drei Neusser Jannis, Julien und Jerome dazu entschlossen, ihrer gemeinsamen Passion für die elektronische Musik Taten folgen zu lassen und daher Diode Eins initiierten. Erst Fans von Dubstep und Drum ‘n’ Bass, entdeckte das Trio später seine Leidenschaft für straighten Techno. Die erste Single „Hymenoptera“ landete in den Beatport-Techno-Charts und wurde von Akteuren wie UMEK, Anna Reusch und Zimmz supportet. Am 21. Mai ist mit „Golden Hour“ das Debütalbum von Diode Eins erschienen. Musikalisch sozialisiert wurden die drei, die sich bereits aus Schulzeiten kennen, beispielsweise vom Output von Deadmau5 und...

Read More

„Shadows“ – Dauerbrenner Moguai leitet den Sommer mit dem Brazil-Sound ein

In Recklinghausen geboren, in der Welt zu Hause: Der DJ und Musikproduzent André Tegeler, besser bekannt als Moguai, gehört wohl zu den angesagtesten und international erfolgreichsten Künstler*innen, die Deutschland im Bereich der elektronischen Klänge zu bieten hat. Von Underground-Raves der frühen 90er über die Berliner Loveparade, bis hin zu den größten und beliebtesten Festivals der aktuellen Zeit: Moguai war und ist immer dabei. Zu Recht, was eine Goldene Schallplatte und Doppelplatin belegen. Ähnlich abwechslungsreich wie seine Laufbahn gestaltet sich darüber hinaus auch sein Sound. Auf ein Genre konnte und wollte Tegeler sich nie festlegen, weshalb er sich immer wieder...

Read More

Moby … is feeling so real

War früher alles besser? Gute Frage. Aber zumindest kannte man früher die Künstler*innen noch beim Namen. Heute tauchen sie oftmals so schnell in die Versenkung ab, wie sie aufgetaucht sind. Aus Shootingstars werden Superstars … werden One-Hit-Wonder … werden No-Names. Nur gefühlt eine Handvoll Künstler*innen kann sich dauerhaft, über viele Jahre, gar Jahrzehnte etablieren und ihr Standing behaupten. Einer, der seit fast 30 Jahren omnipräsent ist im internationalen Musikzirkus: Moby. Sein Stil: unverwechselbar, mit 100-prozentigem Wiedererkennungswert. Seine Leidenschaft: ausgeklügelte Songs, mit viel Liebe zum Detail geschrieben und mit der größten Portion Leidenschaft produziert. 18 Alben, mehr als elf Millionen...

Read More

Family & Friends – SoKooL & Max Joni veröffentlichen Debütalbum

  Mit „Abenteuerspielplatz“ haben das Berliner Duo SoKooL (Thomas Bendt und Mathias Maier) und OBSOLET-Gründer Max Joni endlich ein gemeinsames Debütalbum releast. Die Jungs kennen die Berliner Szene wie ihre eigene Westentasche und bespielen in “normalen” Zeiten regelmäßig Clubs wie die Wilde Renate, das Sisyphos oder Kater Blau. Warum das Dreiergespann so prächtig harmoniert und wieso man OBSOLET unbedingt auf dem Zettel haben sollte, erfahrt ihr im Interview.   Starten wir mit eurem neuen Album “Abenteuerspielplatz”. Woher rührt der Titel und wie kam es zur Zusammenarbeit mit Max Joni, auf dessen Label OBSOLET das Album auch erscheint? Thomas: Der...

Read More

„Wir sind im Wandel. Stillstand ist Rückschritt.“ – Braucht es andere Veranstaltungskonzepte?

  Seit geraumer Zeit sind Festivals und Open-Airs eine starke Konkurrenz für Clubs und immer wieder ist von einem Clubsterben in deutschen Städten die Rede. Sicherlich gibt es verschiedenste Faktoren, die dazu führen, dass immer mehr Clubs vor Problemen stehen – wie z. B. die aktuell andauernde Corona-Pandemie. Trotzdem kann man sich generell einmal die Frage stellen, ob das typische Club-Konzept heute noch zeitgemäß ist oder ob sich andere Konzepte in Zukunft zunehmend etablieren werden und wie diese aussehen könnten. Schließlich befindet sich unsere Gesellschaft auch in einem steten Wandel – sei es im Bezug auf die Arbeitswelt, der...

Read More

Solomun: “Music has the power to transcend everything”

This month we present Solomun, one of the hottest, if not the hottest player in the electronic music scene. In advance we publish an excerpt from the six-page interview that you can find in our current print issue or the digital edition at savefazemag.de. SOLOMUN – The love of music (an excerpt) Solomun has just released his long-awaited second album “Nobody Is Not Loved”. On twelve tracks he presents an incredibly broad spectrum of electronic genres ranging from indie electronica to synthpop, wave, post punk and Solomun’s well-known signature club sound which should already be considered another milestone in...

Read More

Solomun: “Musik hat die Kraft, sich über alles hinwegzusetzen”

In diesem Monat präsentieren wir mit Solomun einen der, wenn nicht sogar den angesagtesten Akteur der elektronischen Szene. Vorab veröffentlichen wir ein Auszug aus dem sechsseitigen Interview, dass ihr in unserer aktuellen Print-Ausgabe oder der digitalen Ausgabe unter savefazemag.de findet. SOLOMUN – Die Liebe der Musik (ein Auszug) Gerade veröffentlichte Solomun mit „Nobody Is Not Loved“ sein langersehntes zweites Album. Auf zwölf Titeln präsentiert er ein unglaublich breites Spektrum an elektronischen Genres, das von Indie Electronica über Synthpop, Wave, Post Punk bis hin zu Solomuns bekanntem Signature-Club-Sound schon jetzt als weiterer Meilenstein in der Karriere des Wahl-Hamburgers gelten dürfte. Zu...

Read More

Gary Numan – Erde vs. Menschheit

Nach „Cars“ und „A Prayer For The Unborn“ ist der Song „A Black Sun“, den Gary Numan mit seiner Tochter im Zuge des Albums „Intruder“ geschrieben hat, ihm zufolge eines der wichtigsten Stücke, die der Pionier elektronischer Musik produziert hat. Zu Beginn noch als Punk-Rocker aktiv, wurde er aus seiner damaligen Band ausgebootet und machte daraufhin mithilfe seiner Passion für Synthesizer neuartige Musik: Synth-Pop. Mit „Cars“ kam dann der globale Durchbruch. Es kam Numan so vor, als würde dieser Song seine nachfolgende Musik überschatten. Inzwischen sei er dankbar für diesen immensen Erfolg, der sich heute noch darin äußert, dass...

Read More