Robag Wruhme – Im Wandel der Zeit

Worauf man sich als Erstes freut, wenn es was Neues gibt von Robag Wruhme? Auf den Namen. Und „Venq Tolep“, so der Name des neuen Albums, enttäuscht da kein bisschen. Auch inhaltlich nicht. Sieben Jahre hat es gedauert, natürlich nicht ohne Grund, ohne Gründe. Und über die sprechen wir natürlich hier im Interview. Und über die Zeit, die sich verändert hat. Was sich nicht verändert hat: die Kunst, ein rundes und eigenwilliges Album abzuliefern. Der Vorgänger „Thora Vukk“ ist mittlerweile sieben Jahre alt. Wie kam diese lange Pause zwischen den Alben zustande? Grundsätzlich bin ich eigentlich gar nicht so...

Read More

Moguai – von den guten, alten Zeiten ins noch bessere Hier und Heute

Sie war eine der ersten Platten, die ich in meinem Leben gekauft habe: „The Final”. Die dancefloor-taugliche Neuauflage der „Captain Future”-Titelmelodie – eine Ko-Produktion von Moguai und Phil Fuldner. Damals auf Kosmo Records erschienen. 1998. 13 Wochen lang hielt sich die Nummer in den Deutschen Charts. Höchste Position: Platz 7. Dann das annähernd genauso erfolgreiche Follow-up „Beatbox”, unter dem Alias Dial M for Moguai releast. Kaum zu glauben, dass all das schon 21 Jahre her ist. Und heute, 2019? Ist André Tegeler alias Moguai noch immer in den weltweiten Clubs und auf den großen Festivals unterwegs. Klingt nach „ziemlich...

Read More

Hot Chip – Die neue Luftigkeit

Ein Mann und eine Frau sitzen jeder für sich in der gemeinsamen Wohnung, er am Laptop, sie vor dem TV. Aus einer Nichtigkeit heraus fangen sie an, sich zu streiten und zu beleidigen. Langsam schleichen sich aus dem Off dunkle elektronische Vibes an beide heran, um dann einem jenseitigen Falsett-Gesang auf Synthesizer-Melodien Platz zu machen, die alle Räume erfüllen. Der Mann und die Frau recken die Köpfe, um herauszukriegen, woher die Musik kommt. Jeder bestreitet, etwas damit zu tun zu haben, und verdächtigt den anderen. Wenn sie sich einander nähern, wird die Musik immer lauter. Auch als das Paar...

Read More

Track-Check: Da Hool – Meet Her At The Loveparade

Der Loveparade-Klassiker schlechthin. Es gibt wohl keinen Track, den man mehr mit der Parade verbindet als „Meet Her At The Loveparade“ von Da Hool. 1996 veröffentlicht, enterte der Track 1997 auch die deutschen Charts, kletterte dort bis auf Platz 4. Bis heute gibt es unzählige Remixe, einer der bekanntesten ist wohl die Version von Nalin & Kane. Hast du noch einen Überblick, wie viele „Meet Her At The Loveparade“-Remixe es gibt und welchen findest du am besten, welchen am schlimmsten? Nee, einen Überblick habe ich wirklich nicht mehr, das Netz ist voll mit Bootlegs und nicht offiziellen Versionen, der...

Read More

Mo Horizons – Anekdoten aus 20 Jahren

„Come Touch The Sun“ – so hieß das erste Album von Mo’ Horizons, das 1999 erschien, die Single-Auskopplung „Foto Viva“ dürfte wohl einigen älteren Semestern hier noch im Ohr klingen. An die jüngeren Semester: anhören! Aber bitte auch das neue Album „Musik Sun Love“ von Ralf Droesemeyer und Mark „Foh“ Wetzler, das sie im 20. Jahr ihres Bestehens veröffentlicht haben – gemeinsam mit unzähligen Gästen aus aller Welt, wie sie es regelmäßig machen und so international ist eben auch ihr Sound: eine Mischung aus Latin, Soul, Downbeats, Reggae, Cumbia, Samba und Balkanbeats. “Mo’ Horizons sind zwar keine politische Band, doch auf...

Read More

Dan Ghenacia – Flashback in die 80er

Dein Lieblingssong„Marcia Baïla“ von Les Rita Mitsouko. Ein großer Hit, der sich in Frankreich bis heute größter Beliebtheit erfreut. Ich liebe alles an diesem Song, vor allem auch das sehr kreative Video, und er repräsentiert total die 80er-Jahre. Der schlimmste Song„The Final Countdown“ von Europe. Dieser Song lief überall, als er veröffentlicht wurde. Ich muss zugeben, dass er mir als Kind gefallen hat, aber der Song ist eigentlich wirklich schlimm, mit lächerlichen lockigen Frisuren aus einer Zeit des Glam-Rocks. Dein LieblingsgameAtari Centipede. Das erschien in der sehr frühen zweiten Generation der Videospiele. Dieses Spiel ist eines der ersten, das...

Read More

Crooked Colours – Immer dem Sommer nach

Mit ihrem Debütalbum „Vera“ hat die australische Band Crooked Colours vor zwei Jahren ihre Heimat im Sturm erobert, wandelte sich von der Vorband zum Headliner und konnte auch schon in den USA und in Europa eine Menge Fans gewinnen. Philip Slabber, Leon De Baughn und Liam Merrett-Park haben nun ihr zweites Album veröffentlicht und es sieht so aus, als könnten sie mit „Langata“ ihren rasanten Aufstieg nahtlos fortsetzen. Einen kleinen Zwischenstopp gab es dennoch, Drummer Liam stand uns Rede und Antwort für ein Interview.   Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Album. Kannst du uns etwas über den Titel „Langata“ sagen?...

Read More

Paul van Dyk … und der Prozess, sich ins Leben zurückzukämpfen

Den 27. Februar 2016 wird Paul van Dyk nie vergessen. Und trotzdem hat er ihn weitestgehend vergessen. Es war der Tag, als der Trance-Pionier bei „A State of Trance” im niederländischen Utrecht von der Bühne sechs Meter in die Tiefe stürzte. Während seines Sets. Die Folge: Verlust des Bewusstseins, Koma, Aufwachen, Regeneration. In dieser Reihenfolge. Was hier nach „easy going” klingt, war in Realität ein anstrengendes Unterfangen mit viel Selbstdisziplin, enormer Willenskraft und dem unermüdlichen Einsatz, wieder ins Leben zurückzufinden. Über diese Zeit hat Paul van Dyk – zusammen mit seiner Frau – ein Buch geschrieben. Wie es für...

Read More

Stereo Underground – Auf der Suche nach dem Heiligen Gral

Wer bisher noch nichts von Stereo Underground gehört hat, sollte das schleunigst ändern. Der aus Haifa, Israel stammende Yariv Etzion alias Stereo Underground produziert schon seit zehn Jahren House-Musik, die keine Grenzen kennt und sich zwischen deep und progressive bewegt. Im Mai erschien auf dem australischen Label Balance Music sein Debütalbum „The Art Of Silence“, auf dem er sich musikalisch gereift zeigt und klangliche Ausflüge in mehrere Richtungen unternimmt. Wir haben uns mit Yariv unterhalten, um mehr über das Album und den Künstler Stereo Underground zu erfahren. Was er gesagt hat, lest ihr hier. Alles begann in der Hard-Rock-Szene...

Read More

DEICHBRAND Festival 2019 – die besten Techno-Acts im hohen Norden

DEICHBRAND Festival 2019 – die Hard Facts: Wie lange und wann: vier Tage – vom 18. bis zum 21. Juli 2019 (Donnerstag bis Sonntag) Wo: Seeflughafen Cuxhaven/Nordholz Was: internationale Headliner aus den Bereichen Techno, Hip-Hop, Rock, Pop, Alternative, Indie Wer: 100 Bands, DJs, Artists, Slammer und Live-Performer Mit: 60 000 Besuchern aus Deutschland und der Welt Areas: fünf Bühnen Ausgabe: 15 Wenn ihr im Dunstkreis von Hamburg wohnt, habt ihr es nicht weit bis zum DEICHBRAND Festival – weniger als zwei Stunden Fahrt sind es dann bis Cuxhaven. Allerdings legen wir auch unseren Lesern aus beispielsweise München, Wien, Zürich...

Read More

DJ Hell – Just A Gigolo

Der DJ als Gesamtkunstwerk. Dieser DJ bietet eine Kombination aus Charisma, Erfahrung und Fähigkeiten, der sich weder Musikliebhaber noch Party-Gäste entziehen können. Jedes Set ist eine Offenbarung und jeder Gig ein Event. Wie oft wünscht man sich, solch einer Persönlichkeit im Nachtleben zu begegnen? Alle Feierfreunde unter euch, die im Club-Kontext schon mal auf DJ Hell getroffen sind, können sich glücklich schätzen, denn Helmut Geier bietet all das oben Geschilderte und noch viel mehr. Es war mal wieder Zeit für ein Interview mit der bajuwarisch-berlinerischen Stil-Ikone. Und weil wir euch ebenfalls nur das Beste bieten wollen, haben wir gleich...

Read More

T[rave]l-Guide – Lissabon

  Portugals Hauptstadt Lissabon kann als vielseitig und florierend beschrieben werden, aber auch als traditionell-historische Stadt. Innerhalb der letzten fünf Jahre erholte sich die Stadt von der Wirtschaftskrise und entwickelte sich zu einer absoluten Trenddestination. In Lissabons florierender Szene finden viele neue Festivals und Veranstaltungen statt. Daher kann die Stadt der Fliesen ohne Bedenken als Shooting-Star der Szene bezeichnet werden. Ein Artikel über die Szene sowie aufstrebende und authentische Hotspots in Lissabon. Die Szene LissabonsDie Musik- und Kunstszene Lissabons boomt seit einigen Jahren. Die Freiflächen bilden einen Nährboden für die lokale Subkultur. Demnach hat Lissabon eine florierende Szene, in...

Read More