Manuel Neuer – Talentförderung der anderen Art

Dass Manuel Neuer ein guter Torhüter ist und uns mit seinen Paraden den EM-Titel sichern wird, ist bekannt. Über den Verein, dessen Tor er hütet, kann man diskutieren, nicht aber über sein Engagement jenseits des Spielfeldes. Der gebürtige Gelsenkirchener sitzt der nach ihm benannten Kids Foundation vor, in deren Rahmen das Projekt „Neuer Beat“ läuft. Ein DJ-Workshop für Kinder und Jugendliche im Ruhrgebiet, bei dem nicht nur DJ-Techniken gelehrt werden, sondern auch der soziale Umgang innerhalb der Gruppe im Vordergrund steht. Geleitet wird das Projekt von Nils Stögbauer, der Diplom-Pädagoge und darüber hinaus auch als DJ Glove unterwegs ist....

Read More

Manuel Tur – Beruf: DJ, Hobby: Schach

Der Essener DJ, Produzent und Labelbetreiber (Mild Pitch) veröffentlicht sein zweites Album, was auf den Namen „Swans Reflecting Elephants“ hört und gerade bei Freerange Records veröffentlicht wurde. Tur ist in seiner Freizeit leidenschaftlicher Schachspieler und hatte vor einigen Jahren sogar ein Angebot bekommen, in der Jugend-Bundesliga zu spielen. Da hatte er sich aber schon für die Musik entschieden. Was bedeutet Schach spielen für dich? Ausgleich und Faszination. Schach ist ein extrem ästhetisches Spiel, bei dem die Schönheit der Züge eine große Rolle spielt. Der größte Unterschied zum Auflegen/Produzieren? Definitiv die Ruhe beim Spiel gegenüber der Lautstärke im Club oder...

Read More

Faithless – JA/NEIN

JA Nein – ich gehöre nicht zu den Kindern der Generation Omen oder Dorian Gray, die zeitgleich mit dem Release von „Insomnia“ oder „God Is A DJ“ kopfüber im Club standen. Auch oder gerade deshalb würde ich niemals behaupten, Faithless hätten meine musikalische Jugend geprägt. Denn als Maxxi Jazz seiner Zeit die ersten Male seine Oberbekleidung fallen ließ, um zu einem „This is my church, this is where I heal my hurt“ anzusetzen, war ich gerade mal elf. Vielleicht hatte ich ein paar Jahre später jedoch genau aus diesem Grund die Möglichkeit, diesem unbändigen Hype mit etwas Abstand entgegenzublicken....

Read More

Boxer Recordings feiert seinen 10. Geburtstag – Zehn Dinge, die ich an dir mag – Pt. 1

Herzlichen Glückwunsch. Das in Köln ansässige Label feiert mit einer Compilation der anderen Art seinen runden Geburtstag. Boxer-Macher Eric Braden hat auf eine Best-Of verzichtet, sondern frische Tracks von seinen Künstlern eingesammelt, die auch teilweise etwas anderes abliefern, als man von ihnen gewohnt ist. Klingt gut und ist es auch! Zur Feier des Tages präsentiert uns Eric nicht nur seine zehn Lieblingsboxer: TOP 10 Lieblingsboxer Maximilian Skiba – Rendevouz Over Mars Goldfish und der Dulz – Higher Energy Frank Martiniq – Schwingkomplex Duoteque – Neon Rodriguez Jr. – Lila Extrawelt – Yummy Dusty Kid – America Stefan Schrom –...

Read More

Orbital … so wie damals

Bei Orbital-Stücken wie etwa „Belfast“, „Chime“ oder „Halcyon On And On“ stellt man sich auch heute noch euphorische Festivals und Raves, grandiose Sonnenauf- und -untergänge und scheinbar endlos währende Momente puren Glücks vor. Manche Releases bedeuteten für nicht wenige Menschen in Klang verwandeltes Ecstasy. Ihr besonderes Talent, emotionsgeladene Melodien und berauschende Arrangements mit mitreißender Instrumentierung zu erschaffen, brachte den Brüdern Paul und Phil Hartnoll nicht nur jede Menge erfolgreicher Platten, weltweite Chartplatzierungen und kolossale Livesets (Glastonbury!), sondern auch Aufträge für Film- und Videospiel-Soundtracks ein. Die Gründung von Orbital ist auf 1987 datiert. Der Name des Projekts rührt bekanntlich vom...

Read More

Étienne de Crécy – Essentials & zehn musikalische Wegweiser Pt. 1

Seit mittlerweile 20 Jahren heizt Etienne de Crécy die Dancefloors weltweit mit seiner Musik an. Ob zusammen mit Philippe Zdar als Motorbass, mit seiner Compilation „Superdiscount“, dem legendären Album „Tempovision“ oder seinen zahlreichen weiteren Tracks und Remixes – der Franzose hat Musikgeschichte geschrieben und macht es immer noch. Nun erscheint erstmals eine umfassende Retrospektive seines bisherigen Werks, aus dem er nun hier sein “Essentials” EXKLUSIV für FAZE kommentiert. Teil Zwei mit den Wegweisern gibt es HIER   01. Les Ondes – Motorbass (1996) 1992 habe ich mir mit Philippe Zdar am Fuße des Montmartre eine Wohnung geteilt. Dort sind...

Read More

Unterwegs mit … AKA AKA & Thalstroem

Am 6. April erschien eine geremixte Version des letztjährigen AKA AKA & Thalstroem-Albums „Varieté“, für das unter anderem Oliver Schories, Marek Hemmann, Turntablerocker, Hanne & Lore, Minicoolboyz, Emerson, Tube & Berger und einige mehr die Tracks noch einmal ordentlich durch den Mixer gejagt haben. Die Jungs selbst vertreiben sich die Zeit derzeit mehr in Hotels und Clubs, als im Studio, und wie das so genau aussieht, verraten sie uns hier: Was habt ihr auf Tour immer dabei?  Jogginghose, Sonnenbrille, iPad und Ohropax. Und beste Laune!   Was liebt ihr am Tourleben? Wie erfrischend es immer wieder ist, neue Leute...

Read More

Turntablerocker – Voll auf die einszwei

Zehn Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Insbesondere im schnelllebigen Musikgeschäft. Was hat sich seit 2002 nicht so alles verändert? Längst regieren Beatport, iTunes und Co. das Musikgeschäft. Zahlreiche Labels mussten die Segel streichen, und Facebook, Twitter und Co. sind zu den wichtigsten Marketingtools überhaupt mutiert. Was dagegen ist nicht passiert? In den vergangenen zehn Jahren ist nach zwei Turntablerocker-Alben – „Classic“ (2001) und „Smile“ (2002) – kein weiteres erschienen. Nach dem massiven Output der Anfangstage schon ein wenig ungewöhnlich. Gründe hierfür mag es zahlreiche geben. Doch ehe wir Mutmaßungen anstellen und den Protagonisten übermäßige Faulheit oder mangelnde Kreativität...

Read More

Karotte – “Ohne Spaß kein Erfolg“

Machen wir uns nichts vor – das Leben ist ein ständiger Prozess. Dinge verändern sich. Mal zum Guten, mal zu Schlechten – ob man will oder nicht. In unserer Szene z.B. tut sich Wochenende für Wochenende, Release für Release, Drink für Drink etwas. DJ-Gagen steigen oder sinken. Das Publikum wird älter und mit der Zeit ausgetauscht. Mal geht der Trend zu housigen Beats, mal wird es technoider. Ein stetiger Prozess eben. Aber bei allen Veränderungen gibt es auch Dinge, die wie ein Fels in der Brandung durch nichts zu erschüttern sind. Dazu gehört ohne Zweifel Peter Cornely. Als DJ...

Read More

Hobby: Bier brauen – TJ Kong und seine liebste Beschäftigung neben der Musik

Die beiden niederländischen Produzenten Erwin van Moll und Gijs Janssen aka TJ Kong und Modular K haben im April ihr erstes gemeinsames Album „Dream Cargoes“ veröffentlicht. Sie kennen sich bereits seit vielen Jahren und teilen sich neben der Liebe zur Musik auch die Liebe zum Bier. Beide sind ausgewiesene Experten auf diesem Gebiet und beschäftigen sich ausgiebig mit dem köstlichen Hopfentrunk, jenseits der konventionellen und langweiligen Mainstream-Marken. Darüber hinaus braut Erwin auch selbst Bier und zeigt sich da ebenso kreativ wie beim Musik machen. Wo liegt der besondere Reiz beim Brauen? „Abseits der ‚normalen’ Zutaten kann man mit allem...

Read More

Saschienne – Das Spiel mit dem Ungewissen

Nein, das Zusammenwirken eines Duos muss nicht immer inspirierend und fruchtbar sein. Unter Umständen kann es z.B. auch eine Beeinträchtigung bedeuten und somit eine hohe Kompromissbereitschaft erfordern. Nach 13 Jahren erfolgreicher Karriere, den zwei äußerst gefeierten Alben „Bravo“ und „Mango“ sowie unzähligen EPs, hat sich der Berliner Sascha Funke dazu entschlossen, mit seiner Frau Julienne – einer ausgebildeten Sängerin und Pianistin – das Duo Saschienne zu gründen. So teilen die beiden nicht nur ihr Privatleben, sondern künftig auch die Bühnen dieser Welt. Auf ihrem Debütalbum „Unkown“, das seit dem 30. März in den Regalen steht, thematisieren sie dabei nicht...

Read More

Photek – Klangvielfalt aus L.A.

Photek wurde bekannt durch eigenwillige Drum’n’Bass-Releases in den 90er-Jahren. Seine Musik repräsentierte aber schon immer eine blühende Stilvielfalt. Mittlerweile wohnt der Brite in Los Angeles und hat sich in den letzten Jahren auch auf anderen Gebieten klanglich ausprobiert. Jetzt aber gilt sein Engagement wieder verstärkt der elektronischen Musikszene. Die beglückt er unter anderem mit einer DJ-Kicks auf !K7. Ein neues Album steht ebenfalls in den Startlöchern. Zeit für ein Interview. Was war denn der Auslöser dafür, dass du jetzt in Los Angeles lebst ? Photek: Ich habe ja vorher in London gewohnt. Um 2001 tourte ich dann in L.A....

Read More