Das Haçienda in Manchester galt bis zu seiner Schließung im Jahre 1997 als international bekannter Club für (elektronische) Tanzmusik und genoss innerhalb der Szene einen legendären Status. 1982 eröffnet, war es einer der ersten Diskotheken für House-Musik und machte sich aufgrund dieses Alleinstellungsmerkmals schnell einen Namen. Weltweit bekannte DJs wie Laurent Garnier starteten hier ihre Karriere. Assoziert wird das Haçienda insbesondere mit der sogenannten “Madchester-Bewegung”, die für eine Mischung aus Independent, Psychedelica und elektronischer Tanzmusik stand und diese Genres oftmals vereinte. Diese individuelle Form von Musik, die in Europa als “Manchester Rave” oder kurz “Rave” bekannt war, fand mit dem Niedergang des “Factory Records”-Labels und dem gleichzeitigen Aufstieg von Britpop-Bands wie Oasis jedoch ein jähes Ende.

Dennoch hatte es das Haçienda geschafft, in die Annalen der elektronischen Musik-Geschichte einzugehen – das beweisen Filme und Ausstellungen die die Lokalität thematisieren. Wie nun bekannt wurde, steht ein neuer Film in den Startlöchern, der die 90er-Jahre-Musikszene Manchesters behandelt und da darf der Club natürlich nicht fehlen. Eine Casting-Agentur sucht in diesem Rahmen nun Darsteller, um Szenen aus dem Haçienda nachzustellen. Benötigt werden Leute im Alter von 18-30 Jahren, die sich außerdem optisch an die damalige Zeit anpassen sollen. Die Dreharbeiten sollen zwischen 20. Januar und 21. Februar stattfinden. Wer weiß, vielleicht erleben die 90er-Jahre Frisuren ja ein phänomenales Comeback..

Beitragsbild: Flickr – Dominic Simpson

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neuer Basement-Club eröffnet in Manchester
10 Techno-Filme die wir uns immer wieder gerne anschauen
Bester Club Englands muss schließen