Der englische Musiker Fin Greenall alias Fink veröffentlicht im Oktober sein neues Album „Bloom Innocent“. Aufgenommen hat er das Werk zum größten Teil in seinem Berliner Studio mit dem legendären Produzenten Flood (PJ Harvey, Sigur Rós, Depeche Mode, Soulwax etc.). „Bloom Innocent“ ist geräumig, mit zartem Klavier, ohrenbetäubender Gitarre und gekrönt von Finks souligem Gesang.

„Flood ist ein Künstler. Unter uns, wenn man ihm nach getaner Arbeit an dem Album den Produktionscredit gibt, wird die Arbeit, die er tatsächlich leistet, damit bei weitem nicht repräsentiert. Denn eigentlich wird er wird ein eingebettetes Mitglied der Band. Mit „Resurgam“ zogen wir in seinem Haus ein und er produzierte uns, als wären wir U2 oder Depeche Mode. Jetzt bin ich so stolz darauf, diese Songs in unserem Arsenal zu haben.“ (Fink)
Das Album erscheint am 25. Oktober auf R’Coup’D/Ninja Tune, der gleichnamige Titeltrack ist ab sofort zu hören.

Tracklist:
01. Bloom Innocent
02. We Watch The Stars
03. Once You Get A Taste
04. Out Loud
05. That’s How I See You Now
06. I Just Want A Yes
07. Rocking Chair
08. My Love’s Already There

 

 

Das könnte dich auch interessieren:
Marcus Worgull & Fink – Love Song (Innervisions)
Fink – Resurgam (R’Coup’D/Ninja Tune)

 

Foto: Paolo Barretta