fourtet_wikipedia

Four Tet erstellt Spotify-Liste mit Musik von „trumps banned countries“


Donald Trumps Dekret, das die Einreise in die USA von Menschen aus den Ländern Irak, Syrien, Libyen, Somalia, Jemen, Sudan und Iran verhindert – egal, ob sie schon/noch ein gültiges Visum besitzen – sorgt weiterhin für viel Unruhe und immer größer werdenden Protest Widerstand, auch unter Musikern. Nachdem Dave Clarke schon vor dem Dekret beschlossen hat, die USA nicht zu besuchen so lange Trump Präsident ist, verkündete vorgestern Robert Henke alias Monolake, dass er seine Live-Shows in den USA canceln werde.

Der britische Musiker Four Tet hat nun auch eine Spotify-Playlist erstellt, die nur Musik aus den sieben verbannten Ländern beinhaltet: