Ist es euch auch schon mal passiert? Ihr wolltet euch der klassischen Musik nähern, doch alles was ihr hörtet, war zu komplex, zu durchdacht. Francesco Tristano, ein Genie am Klavier, sowie im Studio, verbindet die Welt der Klassik seit Jahren gekonnt mit Electro und Pop. Nicht zuletzt mit Musikern wie Moritz Von Oswald oder Carl Craig. Sein neues Werk „Tokyo Stories“ umfasst 16 cinematische, Klavier-fokussierte Stücke, die seine enge Beziehung mit Japans Hauptstadt behandeln. Perlende, magische Piano-Sequenzen, emotionale Harmonien und aufregende Rhythmen werden hier vereint mit Syn- thesizern und Percussions sowie Fieldrecordings. Mal sphärisch, mal treibend, mal intim. Und definitiv ein perfekter Einstieg in die Welt der Klassik.