tristano_getphysical
Anfang des Jahres stieg Francesco Tristano bei Aufgang aus, war damit auch komplett beim französischen Label InFiné Music raus. Seine klassisch orientierten Soloarbeiten wie „Long Walk“ oder „Scandale“ (zusammen mit Alice Sara Ott) erscheinen seit über drei Jahren bei der Deutschen Grammophon.
Nun taucht der Luxemburger mit einer neuen EP überraschend beim Berliner Label Get Physical Music auf – und lebt seine elektronische Seite aus. Die fünf Tracks von „Piano, Hats & Stabs“ gehen direkt auf den Techno-Dancefloor und sind in den letzten neun Monaten in diversen Studiosessions entstanden.
„This is, in the words of the great Paul Frick, ‚elektronische Körpermusik‘. Plainly, time to get physical … I am absolutely thrilled to have a release here.“


„Piano, Hats & Stabs“ ist ab sofort digital erhältlich, Vinyl folgt in den kommenden Wochen.

Tracklist:
01. D Minor Loop
02. Sarasani (featuring P41)
03. Stekker Sound Driver
04. Gaza World Cup (featuring P41)
05. Place On Lafayette

Das könnte dich auch interessieren:
Aufgang – Istiklaliya (InFiné Music)
Francesco Tristano – Kein E, kein U, nur Musik
Francesco Tristano – Long Walk (Deutsche Grammophon)