Bildschirmfoto 2016-03-10 um 22.33.35



Seit Jahren sind Frank Wiedemann und Kristian Beyer als Âme unterwegs. Sie verzücken Dancefloors rund um den Globus, liefern regelmäßig Clubhits ab und betreiben mit Dixon das Label Innervisions. 2012 veröffentlichte Wiedemann erstmals außerhalb des Âme-Kosmos eine EP, zusammen mit dem australischen Sänger RY X. Der daraus resultierende Hit “Howling” (inkl. Remix-Hit von Âme) war dann auch Namensgeber des Projektes mit RY X, 2015 das Album “Sacred Ground”. Die “Moorthon EP” ist nun die erste Solo-EP des Berliners, der seit Jahren als Âme-Live-Act unterwegs ist, während Beyer als Âme-DJ unterwegs ist.

Tracklist:  IV63_Cover_Wiedemann
A1. Moorthon II
B1. KleinerVogel
B2. Moorthon I (Digital only)
Das könnte dich auch interessieren:
Howling – Ehrlichkeit ist der Schlüssel zum Erfolg
Howling
 – Sacred Ground (Monkeytown)
RY X debütiert mit „Dawn“

Frank Wiedemann & Ry Cuming – Howling (Innervisions)
Innervisions beendet das Jahr 2015 mit dem Lieblingstrack von Dixon und Âme