trapez-183
Frederic Stunkel mit seiner zweiten EP auf Trapez, die vier Tracks umfasst. Los geht es mit „Be Different“, einem treibenden Synth- und Beatmonster mit einem Drang zum Durchmarsch durch die Nacht. Carlo Ruetz liefert den Remix dazu ab. Der kommt charmant durch die Tür, leicht schmachtend und dezent, überzeugt aber auch mit seiner dicken Bassline. „ARP Art“ drückt ein bisschen auf die Tube, technoid bis in die Haarspitzen. Synthies schwirren flächig zwischen den Beats herum und drücken einen leicht hypnotischen Atmo rein. „Smuggler“ ist der unruhige Bruder, knirscht mit den Zähnen, sägt und hüpft sich hier durch den wall of sound – hoch die Hände! 8/10 Hans Olo