terminator-5-genisys-03Der Terminator ist zurück!!! Und, da er nicht mehr als Gouverneur in Kalifornien tätig ist und außerdem jeden Cent gebrauchen kann, schlüpft Arnold Schwarzenegger wieder in die Rolle des T-800, die ihn zum Hollywood-Superstar gemacht hat.
„Terminator 5: Genisys“ – so der Titel des fünften Teils, spielt in der Zeit zwischen „Terminator“ und „Terminator 2 – Tag der Abrechnung“, bei der verschiedene Vorkommnisse in der Zeitschleife zu großen Änderungen im Verlauf der Geschichte führen. Über verschiedene Zeitsprünge hinweg sehen wir berühmte Momente dieser Filme aus einem anderen Blickwinkel. Damit ist „Terminator: Genisys“ zwar genau genommen „Terminator 5“, aber der Film soll keine Fortsetzung sein, sondern eine eigenständige Geschichte und der erste Teil einer neuen Trilogie werden. Wie MoviePilot berichtet, liegt der Hintergrund dafür bei der Tatsache, dass die Produzenten Megan Ellison und David Ellison („World War Z“) erst nach zähen Verhandlungen die Rechte an der „Terminator“-Reihe für Paramount erwerben konnten. Ursprünglich sollte bereits „Terminator: Die Erlösung“ der Auftakt zu einer neuen Trilogie werden, doch der damalige Rechteinhaber The Halcyon Company musste die Produktion aufgrund juristischer Schwierigkeiten und schließlich einer Insolvenz abbrechen. Erst drei Jahre später und nach einem gescheiterten Terminator Projekt bei Universal Pictures, das – so MoviePilot weiter – Justin Lin („Fast & Furious Five“) inszenieren sollte, landeten den Rechte bei den Ellison Geschwistern.


terminatorArnold Schwarzenegger, den man zuletzt in „Escape Plan“ sowie in „The Expendables 3“ an der Seite von Sly Stallone sah, wurde gefragt, wie er trotz seines stolzen Alters noch einen Roboter spielen könne. Darauf entgegnete er: “Die Figur ist so geschrieben, dass sie im Inneren eine Maschine ist. Der Terminator hat ein Metall-Skelett. Aber darüber ist menschliches Gewebe, und dieses Gewebe altert, genau wie das von anderen Menschen. Vielleicht nicht so schnell, aber es altert.”

Als Regisseur wurde Alan ‚Thor 2‘ Taylor verpflichtet, der auch viele „Game of Thrones“-Folgen inszenierte.

Wir sind gespannt und freuen uns auf den 15. Juli, auch wenn die Story ein wenig arg konstruiert klingt.

Hier der Teaser-Trailer zu „Terminator 5“

 

Und hier der richtige Trailer – auf Englisch:

Das könnte euch auch interessieren:

Die 808 kommt ins Kino

„Fury Road“ – Mad Max ist zurück