In Dubai fand vom 13. bis 15. Januar erstmals die LVMH Watch Week statt, eine Uhren-Messe mit den nobelsten Herstellern und einigen illustren Gästen.

Mit von der Partie war auch die Techno-Ikone Carl Cox, der in Kooperation mit Zenith die DEFY El Primero 21 vorstellte. Das Besondere daran? Die Uhr ist in einer limitierten Carl-Cox-Edition erhältlich. Lediglich 200 Exemplare sind verfügbar und das spiegelt sich auch im Preis wider: 19.200 Euro kostet einer dieser hochwertigen Chronometer. Das ist nun wahrlich kein Schnäppchen, allerdings wird das für so manchen Fan des sympathischen DJs aus Barbados wohl kein Hindernis sein.

Anlässlich dieser hohen Summe haben sich die Entwickler selbstverständlich einige nette Features ausgedacht, die wir euch nicht vorenthalten wollen. Die Uhr kommt in einem aus extra leichten Carbon-Gehäuse daher und das Ziffernblatt ist dem Design von Vinyl-Platten nachempfunden. Die Uhr ist außerdem bis zu 100 Meter Tiefe wasserdicht und eignet sich daher perfekt für den nächsten Tauch-Urlaub (natürlich im besten Fall auf Ibiza).

Das größte Highlight ist allerdings die dunkelgrün aufleuchtende Umrandung des Ziffernblattes, die nicht nur beim Uhrzeit ablesen hilft, sondern auch ein kleines Club-Feeling aufkommen lässt.

Also: wer das nötige Kleingeld hat, der sollte sich das Teil mal genauer anschauen.

Das könnte dich auch interessieren:
Charity-Kampagne – Carl Cox bringt Baseball-Shirt raus
Throwback Thursday: Charts von Sven Väth & Carl Cox (2004)
Wie wär’s mit einem Luxusurlaub in Pablo Escobars Strandhaus?