minupren


Ende Juni findet das Fullrange Festival auf einem alten Armeegelände mit Bunkern inmitten von Hügeln und Wäldern statt. Hier wird an vier Tagen eine große Sause mit elektronischer Musik, einem liebevoll gestalteten Rahmenprogramm und einer Hauptbühne im Taj-Mahal-Stil zelebriert. Insgesamt gibt es vier Floors: die Open-Air-Mainstage, den Beach-Club, das Techno-Zirkuszelt und den Daylight-Floor. Musikalisch gibt es die volle Breite elektronischer Musik von House über Techno bis zu Hardtechno. Im letzten Genre sind auch Minupren und Petra Struwe zuhause. Da beide auf dem Fullrange spielen, haben wir eine Unterhaltung der beiden aufgezeichnet.

petra struwe

Petra: Hey Alex, das Fullrange Festival steht an. Mittlerweile zum zweiten Mal und wir sind ja beide mit dabei. Was hältst du von der Aufmachung und der Darstellung des Events?

Minupren: Ich bin sehr gespannt darauf. Ein Festival zum ersten Mal zu besuchen, ist sowieso immer total spannend. Die orientalisch angehauchte Aufmachung gefällt mir persönlich sehr gut, auch die Artistvorstellung und das Gesamtkonzept machen auf mich einen sehr hochwertigen Eindruck.

Petra: Ja, ich finde auch, der Gesamteindruck macht echt was her. Ich werde auf jeden Fall mit sehr viel Elan an die Sache ran gehen. Wie ist dein Plan für das Festival? Wann kommst du, wie lange bleibst du und welche anderen Acts sind für dich interessant?

Minupren: Ich bin ab Freitag da, reise eventuell sogar schon Donnerstag an, da ich am Samstag noch zum Love Music Festival nach Magdeburg muss. So kann ich das ganze Wochenende Festival genießen. Mich interessiert eben auch nicht nur die Stage, an der ich freitags spiele sondern auch das Gesamtbild. Ich möchte über den Campingplatz laufen, mich mit Gästen unterhalten, sehen was geboten wird und den einen oder anderen Fotzensaft trinken (die Zweideutigkeit ist unerhört). Ansonsten freue ich mich auf Acts wie Northern Lite, Westbam, Der Achte Stock und natürlich dich!

Petra: Gerne schlendere ich mit dir mal über den Campingplatz. Ich spiele zwar erst am Samstag, werde aber wahrscheinlich auch bereits am Freitag anreisen. Markus Meinhart und Einmusik sind definitiv auf meinem Plan. Hast du für deinen Auftritt etwas Besonderes geplant oder gibt es neue Songs oder Merchandise von dir vor Ort?

Minupren: Neue Songs habe ich, aktuell bin ich mit Stormtrooper an der Produktion eines neuen Albums und da sind einige Songs dabei, bei denen wieder kräftig mitgegröhlt werden darf. Unser Album ist bis November 2016 in der Fertigstellung. Den Fotzensaft und die neuen Feierlappen hab ich so gut wie immer in pauschaler Menge im Kofferraum dabei, ich kann ja schon fast nicht mehr ohne und bin einer meiner besten Kunden. Wie schaut es bei dir aus?

Petra: Aktuell liegt mein Fokus auf der Produktion eigener Songs. Mein unehelicher Zwilling Stephan Strube steht mir hier mit Rat und Tat zur Seite und hilft mir, meine Ideen im Studio umzusetzen. Da darf man auf jeden Fall gespannt sein, wie ich meinen eigenen Stil ans Ohr bringe. Ansonsten werde ich dieses Jahr viele Festivals besuchen, auch mit meinem Partner viel reisen und hoffentlich viel erleben. 2016 ist ein gutes und angenehm geplantes Jahr! Welche Festivals und Highlights stehen für dich noch in diesem Jahr auf dem Plan?

Minupren: Ganz klar die Nature One, mit eigener Bühne auf dem Main Event (BPM). Dann eben Festivals und Open Airs wie das Full Range, Ruhr in Love, Stroga Festival, Sea You, Love Base, Kontrast und vieles mehr. Mein Kalender ist bis Jahresende voll, einige darf ich noch nicht verraten, aber es ist alles dabei, was ich mir gewünscht habe! Und natürlich steht die Fußball-EM an, da wird auch zumindest jedes Deutschland-Spiel geschaut und zelebriert. Schaust du dir die EM auch an?

Petra: Ich bin zwar nicht der größte Fußball-Fan aber natürlich werde ich Deutschland supporten und freue mich auf eine gute Zeit! Ich hoffe, wir sehen uns dann auch noch ein paar mal, ist ja schon wieder lange her und es macht doch immer sehr viel Spaß mit dir.

Minupren: Absolut liebe Petra, ich vermisse dich ja auch schon und bin auch immer sehr gespannt über deine neue Frisur. Wir sehen uns spätestens auf dem Full Range, bis dahin halt die “Ohren” steif und grüße an S.R.

 

Fullrange Festival // 23.–26.06.2015 // Bezelberg, Militärgelände, Neustadt im Vogtland

Line-up: Northern Lite, Westbam, Dr. Motte, Stereoact, Einmusik, Dapayk solo, Marcus Meinhardt, Reche & Recall, Markus Kavka, Minupren, Alfred Heinrichs, Kratzer, Mike Väth, A.N.A.L., Cannibal Cooking Club, Carlo Ruetz, Pretty Pink, Golden Toys, BassRaketen, DIA Plattenpussys, Ante Perry, Marv (Wolke 4), Leigh Johnson, Petra Struwe, SupaDizko, Nick D-Lite, Vortex, FabrixXx & P.slang, Die Gebrüder Brett, We Are Nuts!, Match Hoffman, Wanja, Ochs & Klick, Hardy Hard, NDK, AmpliDudez, Dynanim, Analogue Birds, Panik Pop, Sugar D., Rawley, TSBiN, Klirrfaktor & Kammerflimmern, Marco Vetters, Ameling & Glauß, Marc Werner, Derron S., Breger, Miss Unique, Christian Kornberg, Conny Wolf, Ray B., Pablo Raketa, Jimmi Hendrik, Ash Roy (Indien), Calm Chor (Indien), Bastian B., D-Effekt, Boeton, Xilef, HandKlang feat. Súse Kadarah, Klangjuwel, HouseKid, Brian B., B.A.M. & Tom Blume, Rene E-Dul, 36Grad Inc., ZarenGold, Der Achte Stock, StereoAkustik, Lars Rohleder, Der Polle, Sven Skerswetat, Sunny Williams

 

Das könnte euch auch intressieren:
Melt! 2016 – Der Countdown läuft!
Katzensprung Festival – nicht weit von dir!
Zauberwald Festival – feiern für einen guten Zweck
Airbeat One – Gestört aber Geil im Gespräch