Bühne frei für die erste Festivalmesse auf deutschem Boden. Future of Festivals ist eine Art Liebeserklärung an die Eventbranche – mit über 150 Veranstaltern, Dienstleistern und Unternehmen aus der hiesigen wie riesigen Szene, mit über 80 Speakern aus Deutschland und der Welt. Treffpunkt ist Ende März das Wriezener Karree im Berliner Bezirk Friedrichshain. Hinter der Messe steckt die internationale Festivalberatungs-Agentur Fuchs & Hirsch, die am 26. und 27. März 2020 dorthin einlädt, um sich bei Panels, Workshops und Vorträgen der einer zentralen Frage zu widmen: Wie sieht die Zukunft von Live-Events aus?

Das Konzept der Messe besteht aus drei Teilen: Exhibition – Congress – Talents.

Exhibition: Hier tummeln sich die 150+ Aussteller auf einer mehr als 2.100 Quadratmeter großen Fläche (indoor und outdoor). Vor Ort sind Event-Veranstalter, Dienstleister und branchennahe Unternehmen.
Congress: Hier dreht sich alles um Info-Input und Info-Output, denn 80+ nationale und internationale Speaker sprechen über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Veranstaltungsszene.
Talents: Dieser Bereich ist speziell den Nachwuchstalenten gewidment, getreu der Devise „anders denken, neu denken, umdenken.“

Höhepunkt der zweitägigen Messe ist der Innovations-Award, der am Donnerstagabend vergeben wird. Abestimmt wird live und vor Ort, mit anschließender Kürung des Gewinners. Den krönenden Abschluss bildet ein Konzert mit einem „secret Gig“ und der folgenden Party.

Und an wen richtet sich Future of Festivals? An alle Brancheninteressierte, an Veranstalter, Event-Kaufleute, Techniker, Dienstleister, Volunteers, Festivalplaner und Event-Manager. Unterm Strich kann man sagen: Future of Festivals ist nicht nur eine Plattform für Experten, sondern auch für solche, die es werden wollen und den Einstieg in die Szene suchen oder bereits gefunden haben.

Das 2-Tages-Ticket gibt es online für 30 EUR. Weitere Infos – vor allem auch über die Aussteller – findet ihr online auf der Messe-Website.

bisher bestätigte Speaker: Holger Hübner (Wacken Festival), Fritz Dyckerhoff (Garbicz Festival), Christian Ordon (Livekomm), Rainbow Gao (YinYang Music Festival), Amine Akesbi (Moroko Loko), Kira Taige (Artlake Festival), Jasmine Klewinghaus (Musikland Niedersachsen), Alex Krüger (Feel Festival), Mariana Zanker (Circus Wannda), Philipp Jungk (Häppiness Festival), Jürgen May (2BDifferent), Annett Polaszewski-Plath (Eventbrite), Frauke Wiegand (Soli Drinks), Sandra Brandt (Viva con Agua), Alexander Dettke (Wilde Möhre Festival), Sören Gütschow (SANI), Björn Hansen (Futur2 Festival), Franziska Pollin (MusicBase), Florian Augustin (Finizio), Carolin Wend (Mintbase), Olaf Möller (Clubcommission), Sascha Müller (Soundart Festival), Hans-Peter Schwandt (schwandt.), Nate Geier (Mintbase), Oliver Maître (Guest One), Johannes Keitel (Eulenflug Festival)

www.futureoffestivals.com

Futur of Festivals // 26.+27.03.2020 // Wriezener Karree, Berlin

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2020
Kamehameha Festival 2020 lockt mit Sven Väth, Fjaak, Karotte und Moonbootica
Time Warp 2020 – hier ist das Line-up
Sziget Festival 2020: Chris Liebing, Joseph Capriati und Kölsch fliegen nach Ungarn

Foto: Yvette de Wit