Gallya


 

 

Ein typisches bulgarisches Abenteuer

Die sieben Rila-Seen sind ein Ort, den die Bulgaren jeden Sommer gerne besuchen und die zum gleichnamigen Nationalpark gehören. Die Seen sind vor allem wegen ihrer Lage eine Touristenattraktion: Sie liegen versetzt übereinander und sind durch kleine Bäche verbunden, die winzige Wasserfälle und Kaskaden bilden. Am nordöstlichen Ufer des Fischsees auf 2196 Meter Höhe befindet sich eine Berghütte für Touristen. Die meistbesuchte Zeit ist der Sommer – Juli und August –, wenn die Temperatur etwa 10 Grad beträgt und das Risiko plötzlich aufkommender Unwetter geringer ist – den Rest des Jahres kann das Wetter extrem sein. In der Regel sind sie von Oktober bis Juni gefroren.
Die Rila-Seen sind auch als das Energiezentrum Bulgariens bekannt. Jedes Jahr am 19. August vor Sonnenaufgang nehmen Tausende von Menschen an den spirituellen Bräuchen der Universalen Weißen Bruderschaft, die hier in Bulgarien gegründet wurde, teil oder beobachten diese.

1280px-Rila_7_lakes_circus_panorama_edit2

Dein Lieblingsort

Ich habe zwei Lieblingsorte. Mein liebster Geheimtipp Karadjov Kamuk. Ich gehe jedes Jahr dorthin, um meine Energie und meinen Geist zu erfrischen. Das ist ein Bergheiligtum in der Nähe von Belintash. Das ganze Gebiet ist reich an Überresten der Antike, Kultstätten und archäologischen Funden. Der Felsen ist ein Plateau mit vertikalen Wänden, das durch eine steile Schlucht zugänglich ist, in der ein riesiger Felsbrocken irgendwie stecken geblieben ist. Es ist die alte Heimat der Thraker, einem indogermanischen Volk der Antike. Dieser Ort liegt in der Nähe meiner Heimatstadt Plowdiw und ist auch hier als einer der energetischsten Orte bekannt; jeder, der dorthin geht, wird das sicher spüren.
Mein zweitliebstes Ziel in Bulgarien ist der Berg Maljowiza. Den Gipfel zu erreichen war der schwierigste Aufstieg, den ich je gemacht habe. Der Aufstieg dauert vier bis fünf Stunden und die gleiche Zeit zurück – ich konnte meine Beine nicht mehr spüren, nachdem ich es hinderlich gebracht hatte. Aber auf dem Gipfel zu stehen ist so magisch, als ob man auf einem anderen Planeten sei. Es ist bei weitem der schönste Ort, den ich je gesehen habe, es gibt überall wilde Pferde und Ziegen. Der Maljowiza ist 2.729 Meter hoch und ist einer der beliebtesten Tourismusmagneten des Rilagebirges.

Maliovitsa_54072

Typische bulgarische Eigenschaften?

Die Bulgaren sind komplizierte Menschen, haha. Eine wesentliche Eigenschaft, die wir haben, ist, dass wir unsere Freiheit definitiv lieben. Bulgarien ist ein altes Land, es wurde 681 gegründet und seitdem ist es uns gelungen, unsere Sprache und Traditionen zu bewahren, auch als wir 500 Jahre lang unter türkischer Herrschaft standen. Die Bulgaren sind sehr stolz auf ihr Erbe. Wir lieben und respektieren unsere Geschichte. Wir sind sehr gastfreundlich und lieben es, Gäste zu bewirten und zu kochen, damit sie sich wie zu Hause fühlen. Die meisten Menschen hier sind sehr arm, aber selbst wenn sie nichts haben, werden sie dir immer noch ein warmes Abendessen anbieten und unterstützen.
Wir sind auch ein sehr ehrgeiziges Volk. Wir sehnen uns nach Erfolg, aber es gibt eine Grenze, wie weit wir hier gehen können und deshalb verlassen viele Bulgaren das Land.

Welchen Ort sollte man unbedingt in Bulgarien besuchen?

Die Nordküste des Schwarzen Meeres. mit wundervollen wilden Stränden, Wäldern und komplett menschenleer, haha. Es gibt dort zwar kleine Dörfer mit Restaurants, aber wenn man am Strand ist, gibt es kilometerweit nichts.

Dein Tipp für eine Reise in Bulgarien?

Mietet euch ein Auto, verlasst euch nicht auf Bus und Bahn.

Erzähle uns was über die elektronische Musikszene in Bulgarien!

Es wird immer besser und besser. Die Leute hier bevorzugen Partys an verschiedenen und wechselnden Orten, typische Techno-Clubs sind nicht sehr erfolgreich. Es gibt sowohl kleinere Underground- als auch größere Partys mit einigen tausend Menschen in Hallen in den Städten mit coolen Techno-Künstlern. Die Leute gehen nicht gerne immer wieder an die gleichen Orte für Partys. Ich denke, sie mögen die Aufregung, verschiedene Künstler an neuen und unerwarteten Orten zu sehen.

Wie sieht dein perfekter Urlaub in Bulgarien aus?

Für mich ist hier der perfekte Urlaub, eine Woche in den Bergen mit meinen besten Freunden zu verbringen. Wir wandern den ganzen Tag und übernachten jede Nacht woanders – das machen wir jeden Sommer. Es gibt hier viele verschiedene Gebirge, so dass wir wählen können, wohin wir gehen wollen – ich liebe sie alle. Wir haben natürlich auch das Meer, aber ich bin definitiv mehr ein Bergfreundin als eine Seefrau. Ich habe ein paar Jahre lang am Meer gelebt, aber inzwischen verbringe ich dort eine Woche und habe genug – ich kann aber nie genug Zeit in den Bergen verbringen! Schon jetzt lebe ich auf einem Berg bei Sofia, und genau dort fühle ich mich am wohlsten.

Deine Pläne für 2019?

Eine Sache, die ich wirklich unabhängig meiner Arbeit für mich selbst machen möchte, ist ein Besuch in Island. Ansonsten sind meine Pläne, mich ganz auf meine Produktion und meine Auftritte zu konzentrieren – 2018 war ein unglaubliches Jahr und ich habe das Gefühl, dass die Dinge 2019 nur größer und besser werden können.

www.visitbulgaria.com

 

Foto Rila-Seen: Anthony Ganev/Wikipedia
Foto Maljowiza: Stelian Kasabov/Wikipedia