DJ – Foto (c): T. Dicke
Gigmit verspricht, aufstrebenden Künstlern zu mehr Konzerten und Auftritten zu verhelfen. Kostenlos kann ein Profil auf der Seite erstellt werden, mit dem man alle wichtigen Informationen für Veranstalter bündeln kann. Pressebilder, Facebook-Seite, Technical Rider, musikalische Präferenzen und Mindestgagen können angegeben werden, um an den idealen Auftritt zu kommen. Auf der Künstlerprofilseite kommt man direkt an wichtige Zahlen wie Facebook-Fans und SoundCloud-Plays.
Auch Veranstalter, Label- und Bookingmanager können mit Gigmit bequem ihre Geschäfte tätigen. Als Veranstalter kann man genau festlegen, nach welchen Künstlern gesucht werden soll. Label- und Bookingmanager können für jeden Künstler, den sie betreuen, eine eigene Seite anlegen und damit ihre ganze Truppe betreuen.
Wirklich interessant ist die Option, sich als Künstler auf Auftritte zu bewerben. Da Gigmit in Sachen Bezahlung sehr transparent wirkt, entsteht hier nicht der Frust, dass Veranstalter nur nach einer kostenlosen Option für den Warm-up-Slot suchen. In der kostenlosen Variante des Angebotes sind bis zu drei Bewerbungen möglich, in den drei Premium-Stufen bietet der Service unterschiedlich intensive Betreuungen an. Für 130 EUR im Monat bekommt man sogar einen persönlichen Bookingservice.
Wir von FAZEmag wollen diesen Service unterstützen und bieten euch in Kooperation mit Gigmit drei Festivals an, auf die ihr euch bewerben könnt. Mit etwas Glück steht ihr dann auf der Bühne beim Berlin Summer Rave, dem Sea You Festival oder dem I-Rave. Mehr Infos zu den drei Möglichkeiten findet ihr auf der Seite.
www.gigmit.com/fazeyourgig