moroder1
Im letzten Jahr kündigte er es bereits an, nun gibt Giorgio Moroder die Details zu seinem neuen Album bekannt. Es wird „Déjà Vu“ heißen, zwölf Tracks umfassen und am 12. Juni 2015 erscheinen. Die gleichnamige Single mit Sängerin Sia ist am 17. April erschienen, es ist die dritte Vorab-Single nach „74 Is The New 24“ und „Right Here, Right Now“ feat. Kylie Minogue.
Der legendäre Disco-Producer erlebt seit gut zwei Jahren eine Art Renaissance, die mit einem Gastspiel auf Daft Punks Album „Random Access Memories“ ausgelöst wurde. Im letzten Jahr veröffentlichte der mehrfache Oscar-, Grammy- und Golden Globe-Gewinner seine erste eigene Single („Giorgio’s Theme“) nach zwanzig Jahren, „Déjà Vu“ ist sein erstes Album nach über 30 Jahren.


Tracklist: giorgiomoroder_dejavu
01. 4 U With Love
02. Déjà-Vu feat. Sia
03. Diamonds feat. Charli XCX
04. Don’t Let Go feat. Mikky Ekko
05. Right Here, Right Now feat. Kylie Minogue
06. Tempted feat. Matthew Koma
07. 74 Is The New 24
08. Tom’s Diner feat. Britney Spears
09. Wildstar feat. Foxes
10. Back And Forth feat. Kelis
11. I Do This For You feat. Marlene
12. La Disco

Das könnte dich auch interessieren:
ARTE präsentiert: „Nile Rodgers: From Disco to Daft Punk“ (25.04.15)
Daft Punk stellen ihre Kollaborateure in Episoden vor, los geht es mit Giorgio Moroder
Gubis eher nicht so dolle DJ-Karikaturen: Daft Punk
Soul Jazz veröffentlicht Enzyklopadie über Cover-Artworks der Disco-Ära inkl. CD