url


Mit „Midas” und „Disturber” bringt Tausendsassa Gregor Tresher zwei druckvolle Technotracks unters Volk, die sich gewaschen haben. Erstgenannter bringt ein brachiales Beatgerüst mit harten Beats und schiebender Bassline zusammen mit wohlplazierten Minimal-Fx. Hinzu kommt noch ein Dauerrauschen im Hintergrund, das alles etwas auffüllt. Auf der Flip geht es „Disturber“ etwas reduzierter an, bringt zu dem ebenfalls sehr druckvoll gestalteten Grundkonzept eine dreckige Bassline und ein insgesamt eher sprompeliges Arrangement. Beide Tracks sind dabei wohl am besten auf dem großen Floor zu gebrauchen, dank sich ins Unermessliche steigernde Breaks. Insgesamt liefert Gregor Tresher hiermit gewohnt guten jedoch auch wohlbekannten Sound ab, der aber sicherlich niemanden überraschen wird. Doch nur weil es bekannt ist, ist es ja noch lange nicht schlecht! 8/10, Rusty.