cover_GusGus_ObnoxiouslySexualRemixe_KompaktDigital


Das Remixpaket der zweiten Auskopplung aus dem aktuellen GusGus-Album startet mit Trouw-Resident Patrice Bäumel, der nimmt ganz einen langen Anlauf, mit Luft und Pulsschlag, verwirrt sich herrlich im Sequencer-Dschungel, breitet seine hypnotische Fläche aus. Es folgt J.Phlip aus San Francisco mit ihrer Uplifting-Variante, die charmant, rau und elegisch durch den Knusperwald hüpft und vor sich hin flirrt. T-World mit einem oldschooligen Ausflug als fett noch fett war und House sehr geschmeidig wie ein Panter marschierte. Es folgen Gluteus Maximus, das Projekt von GusGus-Member President Bongo und DJ Margeir, die hier schon recht nah am Original hangeln, aber etwas mehr Buff und Bounce, aber vor allem sehr pathetische Streicher und Bläser einsetzen. Sucre! 8/10, dr.nacht.