Dass Hakan Lidbo ein seltsamer Vogel ist, muss ich euch ja sicherlich nicht erzählen. Erzählen darf ich euch aber sicherlich, dass er auf “Peepo” zwei schwer stompende und irgendwie seltsam-alberne Rocker ins Plastik gepresst hat. Besonders bei “Sonic Bricks” auf Seite B geht schwer die Post ab, dort schleift eine fast debil dämliche, aber doch wie Arsch auf Eimer passende Bassline durch die Rille, welche zwar leider leider und nochmals leider deutlich zu leise daher kommt aber trotzdem eine weitere heiße Auskopplung aus dem im April erscheinenden Album “Dunka Dunka” ist. Und wem diese zwei Tracks zusagen, sollte definitiv mal die Longplayer-Abteilung checken. (4/6) Sanomat