Narcomulas


Halbes Kilo Heroin im Magen

Am Münchner Hauptbahnhof haben Polizeibeamte der Fahndungs- und Kontrollgruppe München einen 27-jährigen Mann angehalten, als er nach Verona fahren wollte.

Den Beamten fiel auf, dass der Mann sehr nervös war. Bei der Durchsuchung fanden sie in seiner Umhängetasche 450 Gramm Heroin, abgepackt in sogenannten Fingerlingen. Daraufhin wurde der Fensterbauer festgenommen.

Nach einer intensiven Befragung gab er an, dass sich in seinem Körper noch weitere Drogen befinden würden. In einem Krankenhaus in München kamen dann noch mehr Fingerlinge zum Vorschein.

In seinem Magen befanden sich 46 kleine Pakete, die er verschluckt hatte. Sie wurden unter ärztlicher Bewachung auf natürlichem Wege wieder ausgeschieden. Insgesamt hatte der Mann so innerhalb und außerhalb seines Körpers 957 Gramm Heroin transportiert.

Angeblich sollte er als Kurierlohn 500 EUR bekommen. Er habe das Heroin in Witten bei Düsseldorf übernommen und wollte nach Verona, kam aber nur bis München.

Wenn nur ein Paket des Bodypackers aufgegangen wäre, hätte der Drogenschmuggler mit seinem Leben bezahlt. Er wurde festgenommen und einem Haftrichter vorgeführt, der einen Haftbefehl erließ.

Das könnte dich auch interessieren:
Heroin im Hintern
Dealer in Essen mit Heroin und Kokainbubbles festgenommen
Zwei Kilogramm Kokain im Körper versteckt
Immer mehr Herointote