Fünf Jahre liegt das Release von “The Wanderings Of The Avener”, dem ersten Album des aus Nizza stammenden DJs The Avener bereits zurück. Mit mehr als 500.000 verkauften Tonträgern entpuppte es sich dabei als voller Erfolg. Mit “Heaven” gibt es nun endlich Nachschub für die sehnsüchtig wartenden Fans.

Dass das zweite Werk des Franzosen ähnliche Erfolge feiern könnte, ist nicht unwahrscheinlich. Für sein neues Album arbeitete Avener mit internationalen Top-Acts zusammen, wie beispielsweise mit M.I.L.K., Ayo und Josef Salvat.

Doch auch unbekannte Interpreten erhalten eine Chance, sich zu beweisen. So lassen sich beispielsweise auch Namen wie Ida Isax, Bipolar Sunshine, Spelles, Sedric Perry, Manu Lanvin oder Arrow Benjamin auf dem Tonträger finden, der aus 16 tollen Tracks besteht.

Zudem besticht “Heaven” auch durch einige überarbeitete Tracks wie “900 Miles” (mit Terry Callier), “Wild” (mit Tiwayo) und “Masters Of War”, bei dem Bob Dylan höchstpersönlich um ein Update bat.

Das Gesamtprodukt “Heaven” überzeugt letzlich mit seiner melancholischen, durchdringenden Atmosphäre, ohne dabei die bewährten Eigenschaften von “The Wanderings Of The Avener” vermissen zu lassen.

Wir freuen uns auf ein erfrischendes Album, das mit seinen verschiedenen Kompositionen und Kollaborationen glänzt.

“Heaven” erscheint am 24. Januar.

 

Das könnte dich auch interessieren:
“Suddenly” – Caribou kündigt neues Album und Tourdaten an
Dunkler Techno aus Paris: Lenske-Act Airod kündigt Debütalbum an
“Guiding Light” – Paul van Dyk veröffentlicht neues Album und geht auf Tour