Heiko Laux Press Pic

Heiko Laux debütiert auf Drumcode


Heiko Laux ist wahrlich kein Unbekannter in der Techno-Szene und schon lange dabei. Aber auch für alte Hasen wie ihn gibt es immer wieder ein erstes Mal. Im jetzigen Fall geht es um das Debüt von Heiko Laux auf Adam Beyers Label Drumcode Limited. Warum das erst jetzt geschieht, ist eine berechtigte Frage, da Laux und Drumcode einen ähnlichen Sound-Ansatz verfolgen. Es ist jedoch kein Solo-Debüt, denn die Single „Munch“ ist in Zusammenarbeit mit dem Schweden Joel Mull entstanden und beinhaltet zwei Stücke. Die beiden Stücke „Super Munch“ und „Slight Munch“ sind astreine Techno-Tracks, die gut nach vorne gehen. Das ist mal gelungene Promo, nachdem Heiko Laux in letzter Zeit eher durch seinen Streit mit Johannes Heil aufgefallen ist. Dieser wirft ihm nämlich vor, Gelder die Heil zustehen zurück zuhalten. Für alle die, die sich mehr für den Streit der beiden Techno-Giganten interessieren gibt es hier und hier die nötigen Informationen. Hoffen wir, dass die beiden ihren Streit zügig beilegen können und sich beide auf das konzentrieren, was sie am besten können: schönen, druckvollen Techno produzieren. Heiko Laux legt hier auf jeden Fall gut vor.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Neues von den IDM-Pionieren Autechre und Plaid (Warp Records)
Gold Panda – Good Luck And Do Your Best (City Slang)
Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator (Ninja Tune)
V.A. – Dots & Pearls 3 (Cocoon)