Strunk5Wann schläft Heinz Strunk eigentlich? Im November kam die Pseudo-Musikdoku „Fraktus“ in die deutschen Kinos. Heinz Strunk spielt dort die sehr schmierige Rolle des Fraktus-Gründers Thorsten Bage. Anschließend ging er mit seinen Kollegen von „Studio Braun“ auf Tour. Gerade ist sein neuer Roman „Junge rettet Freund aus Teich“ erschienen. Es ist, überraschenderweise, ein Wechsel ins ernstere Fach (aber nicht allzu ernst). Denn hier erzählt der Bestsellerautor aus seiner eigenen Hamburger Jugend, als er noch Mathias Halfpape hieß. Und es beginnt 1966 mit dem schönen Wort „Gehacktesstippe“. Da ist Kumpel Norbert, der neuerdings fünf Pfennige Eintritt für den elterlichen Garten nimmt und ein Jahr vor Mathias eingeschult wird, sich aber vor Unterrichtsbeginn mit der Zuckertüte im Matsch landet. Melancholie und Schadenfreude – es ist die perfekte Mischung, die den gesamten Jugendroman durchzieht. Mathias wächst bei seiner alleinerziehenden Mutter und den Großeltern auf, „für meine Mutter kommen nur Männer in Frage wie Herbert von Karajan oder ein Arzt oder Professor. Meinen Vater hätte sie auch genommen, aber der war schon verheiratet. Viel mehr weiß ich darüber nicht.“ Dafür weiß er, wie man am geschicktesten Geld oder Vampir-Horror-Hefte auftreibt und warum man sich vor Leuten die aussehen wie „Meister Proper in unfreundlich“ in Acht nehmen sollte. Noch nie hat Heinz Strunk mit so viel Lust und Schmackes erzählt. Sein Roman ist eine kurvige Fahrt durchs Erwachsenwerden, der es gelingt, im Vorbeifahren selbst so große Themen zu beachten wie die Einsamkeit der später krankhaft christlichen Mutter oder auch das langsame Sterben des Erste-Weltkrieg-Opas. Ohne ins „Generation Golf“-Milieu abzurutschen, ist „Junge rettet Freund aus Teich“ obendrein ein elegantes Archiv der Mittsechziger bis Mittsiebziger Jahre – mit erstaunlich wenig Popmusik. Stattdessen geht es um den Hörzu-Igel Mecki, um Mr. Freeze, Robert Lembke, Raumschiff Enterprise, Bonanzaräder mit Bananensattel und den Orangenfruchtsaft Appelsin. Großartig gemacht. / Jan Drees


Heinz Strunk – Junge rettet Freund aus Teich
Rowohlt, 288 Seiten, 19,90 EUR
Hörbuch bei Roof Music, 19,99 EUR
www.heinzstrunk.de
www.jandrees.de