cat-1046544_640

Am vergangenen Wochenende fand das Highfield Festival mit 35.000 Besuchern in Großpösna statt. Unter den Gästen befand sich auch ein 26-jähriger Amerikaner, der offensichtlich Gras auf dem Festival verkaufte, das er im Katzenklo seiner Katze in seinem nahegelegenen Pkw versteckte.

Der Amerikaner mit niederländischer Aufenthaltsgenehmigung flog durch eine Verkettung verschiedener Umstände auf. Anwohner sind auf ihn aufmerksam geworden, weil er seine Katze in seinem Auto in der Nähe des Festivalgeländes hielt. Sie machten ihn auf die nicht artgerechte Haltung des Tieres aufmerksam, doch er reagierte nicht. Deshalb riefen sie anschließend die Polizei.

Als die aufkreuzte, machten sie den Halter des Pkws ausfindig und durchsuchten den Innenraum des Wagens. Dabei fanden sie neben der Katze, eine Katzenbox, die auch als Toilette für die Katze diente. Bei genauerem Hinsehen entdeckten die Polizisten kleine Tütchen mit Marihuana in dem Katzenklo.

Man verdächtigte, dass der junge Mann auf dem nahegelegenen Festival dealte. Die Polizisten beschlagnahmten den Kater Namens Winston. Das war ein Riesenschock für den Besitzer. Die Katze sei sein einziger Freund und er würde alles tun, um ihn zu behalten. Doch Winston wurde vorerst ins Tierheim gebracht. Der junge Amerikaner will nun um seinen Kater kämpfen und versprach nie wieder Drogen zu dealen. Er bekam eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Das könnte dich auch interessieren:
Marihuana-Pflanzen in Baumwipfeln gefunden
Dealer verkauft Brokkoli als Marihuana
Mann erstickt an Tütchen mit Marihuana auf Festival
Dealer versteckt Marihuana in Streifenwagen