Wie verantwortungslos kann man(n) eigentlich sein?

Ein Mann hat in einem Nürnberger Club eine Party besucht, ohne vorher sein Corona-Testergebnis abzuwarten. Er war wenige Tage zuvor aus Spanien zurückgekehrt und hätte sich eigentlich in Quarantäne aufhalten müssen. Das Ergebnis fiel nun positiv aus.

Mehrere bayrische Medien berichten, dass bei der (als privat angemeldeten) Party, die vom 15. auf den 16. August im Nürnberger Club Mach 1 stattfand, zudem mangelhaft geführte Teilnehmerlisten vorlagen – mit falschen, schlecht leserlichen oder lückenhaften Angaben der Teilnehmer.

Nun erfolgt also die Quittung. Das Gesundheitsamt versuche zwar nun in Kooperation mit der Polizei die gefährdeten Personen zu ermitteln, dies gestaltee sich aufgrund der fehlerhaften Gästeliste aber offenbar als schwierig.

Das Gesundheitsamt und der Landkreis Fürth rufen nun alle Partygäste dazu auf, sich testen zu lassen und zuhause zu bleiben.

Als Konsequenz gab der Club Mach 1 auf seiner Homepage nun bekannt, den Betrieb vorläufig einzustellen.

Ob auf den rücksichtslosen Mann eine Strafe zukommen wird, ist noch nicht bekannt.

 

Das könnte dich auch interessieren:
Verstoss gegen Corona-Regeln – Polizeiseinsatz in Disco löst Panik aus: 13 Tote
Bundesländer diskutieren Partyverbot wegen Corona
Top-DJ berichtet über seine Corona-Erkrankung

Quellen: Stern, NordBayern, Landkreis Fürth