optimo-new-label-against-fascism-trax-hope-not-hate


Again Fascism Trax – oder auch AF Trax heißt das neue Label, das von Optimo Musics Labelgründer JD Twitch alias Keith McIvor ins Leben gerufen wurde. Wie es der Name schon verrät, handelt es sich bei dem neuen Projekt um eine Kampfansage gegen den Faschismus – gegen rechtsextreme, rassistische und fremdenfeindliche Gedanken. Alle Einnahmen sollen an Hope Not Hate gehen, eine Wohltätigkeitsorganisation, die sich gegen Rassismus und Antifaschismus einsetzt.

„Wenn AF Trax nur eine Person erreicht, die ihre Meinung als Anhänger des Rechtsextremismus ändert oder jemanden motiviert gegen faschistisches Denken zu arbeiten…“, so der schottische DJ, Produzent und Labelboss, „dann werde ich es als Erfolg betrachten.“ „Individuell mögen wir machtlos sein, aber gemeinsam sind stark“, heißt es am Ende der Erklärung, die zudem Jo Cox und Heather Heyer gewidmet ist. Zwei Frauen, die in den letzten Jahren durch die Hände von Rechtsextremisten getötet worden sind.

Los geht es im Januar mit den beiden EPs „Rat Full Of Coins“ von Logtoad und „Zerma Thursta“ von Al Jerry. Es folgen noch acht weitere Releases im Laufe des Jahres, u. a. von Joe Goddard (Hot Chip) feat. Kool Keith & Fantastic Twins.

Das könnte dich auch interessieren:
UK-Minister untersucht Rassismus auf Raves
90.000 Gäste beim World Club Dome – erfolgreiche Premiere in Düsseldorf

against fascism trax