Monika Kruse

HYTE Berlin NYE 2016 – Monika Kruse im Fokus


In New York, Barcelona sowie auf Ibiza ließ sich die internationale Eventreihe HYTE in diesem Jahr mit frenetisch gefeierten Festlichkeiten nieder – auf der balearischen Partyinsel sogar mit einer äußerst umjubelten wöchentlichen Residency. Das Erfolgsrezept? Ein stets opulentes Line-up, welches sich allerdings nicht auf einen einzigen Charakter konzentriert, wie es bei den meisten Nächten zwischen San Antonio und Ibiza-Stadt Tradition ist. Im Rahmen des ADEs war HYTE auch in Amsterdam vertreten.

Zum Jahreswechsel präsentieren die Verantwortlichen nun in der Berliner Arena erneut ein nicht gerade uninteressantes Line-up. Umgeben von industriellem Charme und mit einer Panorama-Aussicht auf die Spree werden auf mehreren Stages neben Schwergewicht und Ibiza-Legende Carl Cox u. a. Dubfire mit seiner Live-Hybrid-Show, Richie Hawtin samt eigenem Model-1-Mixer sowie Chris Liebing zugegen sein. Seth Troxler wird zur Feier des Tages ein äußerst seltenes b2b-Set mit Loco Dice zum Besten geben, während Fritz Kalkbrenner und Tobi Neumann das neue Jahr quasi vor der Haustür einläuten.

Ebenfalls in Berlin zu Hause ist Monika Kruse – seit jeher gefeierte Grande Dame der Szene und ein wichtiger Bestandteil von HYTE. Mit ihrem Label Terminal M feierte sie im vergangenen Jahr 15-jähriges Bestehen. 2016 bespielte sie u. a. Schauplätze wie Time Warp in Mannheim, Love Family Park in Mainz, das Ultra sowie die Winter Music Conference in Miami, das Output in New York und auch das Kappa Movement Festival in Turin – um nur einige wenige Highlights ihres Tour-Schedules zu nennen.

„Bis jetzt war 2016 sehr gut zu mir – viele tolle Partys und Festivals. Ich habe großartige DJs gehört und liebe Menschen kennengelernt. Toll waren auch die Gigs, die live online gestreamt wurden wie z. B. Boiler Room und Mixmag UK. Auch für das Label verlief das Jahr bislang extrem erfolgreich – wir hatten einige Top-10-Releases auf Beatport. Der Skober-Remix von meinem zehn Jahre alten Track ,Highwaynr.4’ war sogar unter den Top 3 und alle Veröffentlichungen von DJ Anna haben auch super gerockt. Die Terminal-M-Familie wurde um viele neue Künstler erweitert und ich bekomme so viele gute neue Demos, dass wir momentan alle zwei Wochen eine neue EP veröffentlichen. In der nächsten Zeit werden Sachen von Anna, Skober, Felix Kröcher, Metodi Hristov und eine neue Compilation diverser Artists kommen. Auch ich arbeite gerade wieder an einer neuen EP. Nach dem wilden Sommer, in dem ich fast nur unterwegs war, ist es schön, wieder zu Hause in Berlin zu sein – und ich bin froh, dass aktuell die Sonne scheint! Dennoch ist man so kurz vor Jahresende emotional bewegt vor allem vom Hass zwischen den Menschen, der mir immer größer zu werden scheint.“

Diesen möchte man generell und besonders in einer Szene, die mit gänzlich anderen Attributen geboren und gewachsen ist, nicht erleben. Ebenfalls emotional aufgrund zahlreicher Erinnerungen waren ihre diesjährigen Bookings im Space Ibiza. Die spanische Club-Institution feierte in diesem Jahr ihre letzte Saison und verabschiedete sich Anfang Oktober mit einem fulminanten Paukenschlag.

„Es macht mich traurig, dass diese Ära nun vorbei ist, dass ich dort nie wieder auflegen kann und die Partyreihe von Carl Cox, bei der ich über zehn Jahre gespielt habe, nun zu Ende ist. Es ist sehr schade, dass das Space geschlossen wird, um daraus einen kommerziellen Club zu machen. Generell habe ich das Gefühl, dass auf der Insel alles kommerzieller wird. Es werden kaum musikalische Risiken eingegangen oder DJs supportet, die zwar super Musik spielen, aber vielleicht keinen riesigen Hype auslösen. Aber dennoch liebe ich die Insel. Der Vibe ist immer sehr intensiv. Und auch wenn es meist etwas abgedroschen klingt, hat die Insel tatsächlich immer etwas Magisches. Ich liebe es, dort zu sein, und versuche, vor und nach den Gigs immer so lange wie möglich zu bleiben.“

Inmitten der unzähligen Highlights und mehr oder minder sonnigen Schauplätze, an denen sich Monika Kruse von Wochenende zu Wochenende aufhält, steigt die Vorfreude auf die in Berlin steigende Silvester-Party unaufhaltbar. Zum Jahreswechsel haben viele den Anspruch, eine perfekte Nacht zu erleben. Monika Kruses Interpretation davon ist es, ihn mit möglichst vielen Freunden zu zelebrieren. „Und genau deshalb habe ich mich auch sehr gefreut, dass ich zum ersten Mal zu Silvester in Berlin auflege und mit allen in das neue Jahr reinfeiern kann. Das Line-up ist ja auch unglaublich und ich freue mich wahnsinnig – es kann quasi nur gut werden (lacht). Ich mag die HYTE-Crew sehr, die Jungs kenne ich seit vielen Jahren und immer haben sie einen großartigen Job gemacht.“ Von guten Vorsätzen hält Monika Kruse persönlich wenig. „Wenn ich etwas in meinem Leben verändern möchte, dann muss ich nicht bis zum Jahreswechsel warten.“ Eine gute Einstellung, die wir ebenfalls sämtlichen potenziellen Gästen für den 31. Dezember in der Arena in Berlin nahelegen.

HYTE Berlin NYE 2016 // 31.12.16 // Arena, Berlin
Line-up: Carl Cox, Chris Liebing, Cuartero, Dubfire (live), Fritz Kalkbrenner (live), Loco Dice, Monika Kruse, Richie Hawtin, Seth Troxler, Tobi Neumann u. v. a.
Der Ticket-Vorverkauf läuft bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren. Die Veranstaltung beginnt bereits um 18:00 Uhr und ist bis 14:00 Uhr an Neujahr geplant. Aktuell sind Tickets für 69 EUR zzgl. VVK-Gebühren erhältlich. Ebenfalls zu kaufen gibt es Premium-Tickets für 89 EUR zzgl. Gebühren: Diese gewähren Bühnen-Zutritt (je nach Verfügbarkeit) und beinhalten eigene Areas inkl. exklusiver Bar. Der Vorverkauf läuft über Resident Advisor, weitere Informationen erhaltet ihr unter www.hyte.net.

Das könnte dich auch interessieren:
Festivalkalender 2017
SonneMondSterne XXI – die ersten Acts stehen fest
Comeback des Jahres: Wighnomy Brothers