Alle Hände voll zu tun hatte die Polizei am vergangenen Samstag in Frankfurt am Main. Im beliebten Hafenpark hatten sich hunderte Menschen ohne Abstand und Masken versammelt.

Laut „Spiegel“ und Polizei mussten mehrere Versammlungen aufgelöst werden, die Beamten waren im Dauereinsatz. Anderen Medienberichten zufolge handelte es sich bei den Menschen im Hafenpark größtenteils um Jugendliche – bis zu 500 Teenager feierten demnach gemeinsam eine riesige illegale Party.

Nicht zuletzt aufgrund des guten Wetters hatten sich bereits tagsüber zahlreiche Gruppierungen im Hafenpark versammelt und dabei sämtliche Corona-Bestimmungen außer Acht gelassen. Auch ein tanzender Flashmob mit etwa 50 Teilnehmern sei laut diversen Berichten anwesend gewesen.

Das könnte dich auch interessieren:
Illegaler Rave aufgelöst: Frau mit Covid-Symptomen hustete Beamten ins Gesicht
Club-Sound-Analyse: So klingen Berlin, Frankfurt & Co.
Bademantel-Trick funktionierte nicht: Illegale Party von Polizei aufgelöst

Quelle: Spiegel