Das Experiment eines Mannes mit psychedelischen Pilzen ist furchtbar schief gelaufen. Es hat ihn laut seinen Ärzten sogar beinahe getötet. In einem Artikel wurde darüber berichtet, dass der Mann sich einen Tee aus Pilzen gekocht hatte und diesen anschließend in seinen Körper injiziert hat. Dies führte zu einer lebensbedrohlichen Infektion, die in seinem Blut wuchs. Er musste für einen ganzen Monat im Krankenhaus bleiben.

Der 30-jährige Mann wurde von seiner Familie ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie eine Verwirrtheit bei dem Mann festgestellt hatten. Es war bekannt, dass bei ihm eine bipolare Störung vorliegt und er auch unter einer Opioid-Sucht leidet. Kurz zuvor hatte er seine verschriebenen Medikamente abgesetzt. Da er seine Depression und seine Abhängigkeit selbst behandeln wollte, stieß er auf die Vorteile einer Behandlung mit psychedelischen Drogen wie Mushrooms und LSD.

Ein paar Tage bevor er in die Notaufnahme kam, kochte er einen Tee aus den Pilzen, filterte die Mischung durch einen Wattebausch und spritzte es sich. Kurz darauf entwickelten sich Symptome wie Lethargie, Gelbsucht, Durchfall und Übelkeit. Außerdem kotzte er Blut.

Im Krankenhaus wurde eine Organversagen festgestellt, wobei auch seine Lunge und seine Nieren betroffen waren. Ein Test ergab, dass er eine bakterielle und eine Pilzinfektion in seinem Blut hatte. Die injizierten Pilze fraßen ihn quasi von innen auf. Neben der ärztlichen Behandlung bekam er einen Intensivkurs für Antibiotika und antimikrobielle Substanzen.

Nach 22 Tagen konnte der Mann endlich aus der Klinik entlassen werden. Er muss aber weiterhin mit Mikroorganismen behandelt werden. Tatsächlich war dies nicht der erste Fall, dass jemand sich Pilze injiziert hatte. Im Jahre 1985 wurde ein Artikel veröffentlicht, in dem zwei ähnliche Fälle beschrieben wurden.

Magic Mushrooms können wirklich bei der Behandlung von psychischen Krankheiten wie Depression hilfreich sein. Es gibt Bemühungen in den USA, diese Drogen für den psychiatrischen Gebrauch zu legalisieren. Der Staat Oregon hat das im November getan. Psychedelische Pilze können aber auch ein Risiko für die Gesundheit darstellen. Vor allem, wenn man sie sich in einer Spritze verabreicht…

Das könnte dich auch interessieren:
TV-Doku – die Erfolgsgeschichte von Crystal Meth
Achtung vor hochdosierten und falsch deklarierten XTC-Pillen
Welche Gefahren gibt es, wenn man XTC rektal einnimmt?
Achtung vor E-Liquids für E-Zigaretten mit synthetischen Cannabinoiden