„Das Institut fuer Zukunft“, kurz auch IFZ, hat im Frühjahr Grund zum Ausrasten. Natürlich wird im positiven Sinne eskaliert, denn der Club feiert dieses Jahr sein fünfjähriges Jubiläum. Fünf Jahre, in denen die Großmarkthallen des Leipziger Kohlrabizirkus gebebt haben. Partypeople konnten zu fetzigen elektronischen Sounds abschwitzen und sich mit erstklassigen Getränken wieder erfrischen. Eine Zeit, in welcher tolle Künstler am Stizzle waren und das ein oder andere Raverherz springen lassen haben. Ein Ort, an dem Musikliebhaber stets gut aufgehoben waren und es noch lange sein sollen. 

Daher gibt’s ne fette Aktion im April – 5IVE Programms –  für alle Leipziger Technogänger – Fremdstädtler oder -länder sind jedoch ebenso herzlich willkommen.

Das Institut wird den Auftakt des 5IVE Programms in seinem Pop-up Store eröffnen, in dem Residents ihre Schallplatten verkaufen, das IFZ exklusiv vorab die 5IVE Compilation und Geburtstags-Merch vorstellen und was sonst noch gegen Geld oder als Tauschgeschäft über die Ladentheke wandern kann.

„Vor dem Hintergrund der ständigen Veränderung und des Bewusstseins, dass der Club als geschützter Raum zwangsläufig auch immer ein Ort der Exklusivität ist, ein spezifischer sozialer Raum mit eigenen ästhetischen Codes, Ritualen und Konventionen, soll eine Ausstellung diese Widersprüche künstlerisch erforschen, sich neue Räume in der Stadt erschließen und sich so einer breiten Öffentlichkeit stellen.“ – Das Institut fuer Zukunft

Deshalb findet im verrücktesten Monat des Jahres die Ausstellung „Trakt IV“ statt –  Besucher können sich vom 18. – 27. April inspirieren lassen. Verschiedene Manifestationen des sozialen Raums IFZ, den tatsächlich physischen Raum, seine Oberflächen und Materialitäten, Licht und Sound, sowie die Aneignung dieses Raumes durch die Besucher*innen und Akteur*innen werden dabei untersucht. Das intermediär angelegte Projekt bewegt sich an den Schnittstellen von Fotografie (Sophia Kesting & Dana Lorenz), Video (Anna Baranowski), Objekt (Tobias Kahl & Adrian Dorschner) und Sound (Perm).Die Ausstellung läuft vom 18. April 2019 bis 27. April 2019. Zum abshaken gibts dann noch zwei nice Clubnächte, welche mit einem saftigen Line-up ausgeschmückt wurden.

Numero 1 – 20. April 2019 mit Or:la, Voiski (live), Cooper Saver
Numero 2 – 21. April 2019 mit Cassegrain

Laut den Veranstaltern wird es wohl das „übelste Geballer“. Finde ich direkt sympathisch.