158871


Vier oldschoolig treibende Tracks bringt uns der gute Jackson Ryland auf Dabit Rec. Ein jeder der vier Stücke setzt auf laute und durch den Distortion Filter gedrehte Hi-Hats sowie unbarmherzige Bassdrums die ordentlich Gas geben. Der beste Track der EP ist für meinen Geschmack „Up the Shelf“ welcher gleichsam oldschoolig daher kommt, jedoch einen sehr coolen Sprompelbass zum Besten gibt der noch mal ne Schippe mehr Drive in die Waagschale legt. Damit ist die EP insgesamt ein zeitgenössisches Housetune, das bisweilen auch mal ordentlich technoid erscheint, das man sicher noch öfter zu hören bekommt. 8/10, Rusty.