JeffMills web2

Jeff Mills ist jetzt offiziell französischer Offizier der Künste


Der aus Detroit stammende Technopionier Jeff Mills wurde für seine herausragenden Beiträge zur Kunst mit dem französischen Orden der Künste und der Literatur ausgezeichnet. Mills, der 1987 unter dem Namen ‚The Wizard‘ mit dem Deejaying in einer wöchentlichen Radioshow beim Detroiter Sender WJBL erste Bekanntheit erlangte, erhielt die Medaille bei einer privaten Zeremonie im Institut du Monde Arabe vom Präsidenten der Organisation Jack Lang verliehen.

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Ausländer für ihren Einfluss auf die Kunst in Frankreich diesen Preis erlangen. In den vergangenen Jahren waren es z. B. Pharrell, Elton John, Tim Burton und Van Morrison. Jeff Mills wurde bereits 2007 als Ritter der Künste und der Literatur mit einem Orden der Organisation ausgezeichnet. Mit dem jetzigen Orden kann er sich Offizier der Künste und der Literatur nennen.  Mills, der zusammen mit Robert Hood und Mike Banks das Plattenlabel Underground Resistance gründete, hat zudem bekannt gegeben, dass er einen Track zu der Soma’s 25th Anniversary Compilation beisteuern wird und in Bälde sein electronic/classical Album ‚Planets‘ veröffentlicht.

Das könnte dich auch interessieren:
Techno-Visionär Jeff Mills meldet sich zurück
Flaschenwurf: Jeff Mills beendet Gig
Jeff Mills produziert Musik für den Stummfilmklassiker ‚Die Frau im Mond‘
Laurent Garnier erhält Verdienstorden Legion d’Honneur