jeff mills


Techno-Legende Jeff Mills vertont erneut einen Stummfilmklassiker. Nachdem er bereits Fritz Langs „Metropolis“ und Buster Keatons „The Three Ages“ vertont hat, nimmt er sich jetzt Fritz Langs „Frau im Mond“ von 1929 vor. Die Aufführung findet am 28. April 2016 im historischen Coronet Theater in London statt. Zu seiner Motivation meinte Mills, dass der Film dem Publikum zum ersten Mal ein Bild bot wie der Mond aussehen könnte. Gleichzeitig griff der Film damals die Frage auf, was auf der von der Erde abgewandten Mondseite ist. Die von ihm komponierte Musik soll laut eigener Aussage die Zeitlosigkeit des Films aufgreifen und unterstreichen.

Das könne dich auch interessieren:
Gubis fragwürdige Künstlerportraits – Endlich auch mal mit: Jeff Mills
Jeff Mills vervollständigt seine „The Exhibitionist“-Reihe
Vergessene Klassiker – Teil 1: Jeff Mills „Shifty Disco“ (Gigolo)
Jeff Mills – Die andere Perspektive