Intec Digital, der digitale Ableger von Carl Coxs Intec Label, mit einem weiteren Meisterwerk zeitgenössischer Musik. Jim Rivers, dem 2006 mit seiner „Restore EP“ ein perfekter Einstand gelang, legt ein 13 Tracks umfassendes Album vor, welches seinesgleichen sucht. Die Tracks sind in einem Kontext von hypnotischen Grooves, detroitischen Rhythmen und kraftvollen Basslines miteinander verbunden. Schon der Opener “Miles Away” lässt erahnen, dass es sich hierbei nicht um eine Standardproduktion handelt und erinnert durch seine bassless- und stringbehaftete Struktur an die Huldigung von Meisterwerken eines frühen Carl Craigs. So zieht sich die Harmonie und der deepe Charakter durch die restlichen zwölf Tracks, ohne auch nur eine Spur von Langeweile aufkommen zu lassen. Zwischenzeitlich zieht das Tempo an, wird durch Vocals “We can do this all night” gepuscht, um wieder in seichtere Gefilden abzudriften. Ein Album, nicht nur für den Club gemacht. 9 Points PatrickS