Es ist ein bunter musikalischer Mix – bestehend aus vier Teilen und 45 Tracks –, der von House-Legende John Digweed zusammengestellt und gemixt wurde und das weite Spektrum seines Labels Bedrock Records repräsentiert. Die mit “Quattro” betitelte Compilation umfasst vier Teile, die trotz ihrer Diversität wie Puzzleteile zusammenpassen. Es ist naheliegend, weshalb die Nummer eins “Soundscape” heißt. Sie spielt mit Nuancen von Ambient, driftet über in Downtempo-Passagen und weist einen starken Filmmusik-Charakter auf. Alles Genres, die für eine gewisse Weite und Tiefe in ihrem Sound stehen. Eine Fusion aus Deep-Techno, rotzigen Nu-Disco und hypnotischen House bildet den zweiten Teil “Tempo”. Spannend-kreativ produziert, wie atmosphärische Pausen mit den schwebend-treibenden Basslines harmonieren und dadurch Spannung aufbauen. “Redux”, die Nummer drei, versammelt Remixe und verbindet den Sound von Deep House, Melodic Techno und Nu-Disco, plus Elemente von Future Disco und einem Touch Acid.
Und schließlich das Finale: “Juxtaposition” ist in Zusammenarbeit mit Nick Muir entstanden, dieser Teil besteht nur aus Kompositionen der beiden Ausnahmemusiker. Das wunderschöne Ergebnis ist eine Reise mit ausgefallenen Elektro-Klängen durch eine Soundlandschaft von Ambient und Dub. Quattro ist das beste Beispiel für die gegenseitige Befruchtung diverser elektronischer Genres und eine musikalische Horizonterweiterung für jeden. Neben der 4er-CD und der digitalen Version gibt es für Vinylliebhaber eine limitierte 5er-Vinylbox mit 20 Tracks 10/10 Hanna

Hier könnt ihr “Quattro” kaufen: www.johndigweed.com/quattro