775067161-TRU301_300ppi_RGB


Einer der von Schottland auszog, um in Australien sein Glück zu finden. So lautet wohl die Geschichte von Jonny, dessen Debut sich in den Grundfesten um Hip Hop geerdete, instrumentale Styles mit Affinität zu Dubvibes dreht. Die Songs sind von luftigen Begleitelementen umgeben (“This Love“), verspielt und häufig in ein positives Licht getaucht (“Le Sucre“), die Beats jedoch immer satt und raw, nicht immer gerade (“Zheng“). Analoge, nicht auf Anhieb erkennbare Gitarren (“Thin Air“), Sci-Fi Synthies (“Lost Earth“) oder Downbeats (“Neon“) bereichern ein herrliches, chilliges Album in Track Charakter Modus, das aber viel mehr als nur Entspannung enthält. 8/10, Cars10.Becker.