Junior Tomlin war einer der ikonischen Rave-Flyer-Designer der 90er Jahre und hat die Kultur rund um die Raveszene in diesen Jahren besonders geprägt. Tomlin wurde in London geboren und hatte ein besonderes Talent. Das Zeichnen. Seine phantastischen Projektionen der Zukunft und die surrealen Bilder, brachten ihm den Titel “Der Salvador Dali des Rave” ein.

Tomlins ikonische Werke waren sehr begehrt, Raver sammelten seine bemerkenswerten Zeichnungen und förderten seine Arbeit. Berühmte Veranstalter und Labels wie Telepathy, Dreamscape, Slammin’ Vinyl, One Nation, Dream Odyssey und Ravealation beauftragten ihn mit der Herstellung von Bildmaterial für ihre Flugblätter. Juniors Fantasie beschwor alternative Welten herauf, verwies auf den Weltraum und gab uns einen Einblick in die endlosen Möglichkeiten, die sich aus einer unbekannten Zukunft ergeben. Es war die perfekte Representation der tapferen, neuen Welt, die von Rave-Promotoren erschaffen wurde.

Im jüngsten Projekt des Velocity Press Verlags, wird nun ein Buch veröffentlicht, welches den kompletten Backkatalog des futuristischen Künstlers beinhaltet. Das Buch entstehen nun, 30 Jahre nach dem Entwurf seines ersten Flugblattes, und geht bis ins Jahr 1989 zurück. Es zeigt Arbeiten aus den Anfängen seiner Karriere und aus seiner goldenen Ära, als seine Kunstwerke von Veranstaltern aus der kompletten britischen Szene genutzt wurden.

Das Buch dokumentiert seine fertigen Arbeiten und Entwurfskizzen auf 170 Seiten. Außerdem enthält es Interviews und Kommentare von Künstlern, Flugblattsammlern, ehemaligen Kunden und der Ravegemeinde. Aufgeteilt in zwei verschiedene Abschnitte: Plattencover und Flugblätter.

Alles in Allem ist dieses Buch eine beeindruckende Chronik eines bahnbrechenden Künstlers, dessen Kunst der frühen Rave-Kultur immanent war.

Passend zur Veröffentlichung dürfen wir zwei dieser großartigen Bücher an euch verlosen.
Sendet eine Postkarte an die Redaktionsadresse oder eine E-Mail an win@fazemag.de, Stichwort/Betreff: „Junior Tomlin“. Einsendeschluss ist der 30. Juli 2020. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

www.velocitypress.uk