20160603_SOME_JUSTICE_02_077-V1


Es ist ein besonderes Album, das Justice im August veröffentlichen. Es entstand, als die beiden Franzosen Gaspard Augé und Xavier de Rosnay ihre Songs für ihre Live-Shows überarbeitet haben. Diese Songs, die sie dann über ein Jahr lang auf ihren Shows gespielt haben, wurden im Laufe der Zeit immer weiter verfeinert, entfernten sich dadurch auch immer weiter von den ursprünglichen Studioversionen.

Zurück in Paris ging es wieder ins Studio, um diese Songs dann als Studioversionen zu produzieren, um sie nun auf dem Album „Woman Worldwide“ zu veröffentlichen, auf dem sich einige Neuinterpretationen aus ihrer gesamten bisherigen Diskografie befinden.

„Woman Worldwide“ erscheint am 24. August via Ed Banger/Because/Caroline International/Universal.

Tracklist:
01. Safe and Sound
02. D.A.N.C.E.
03. Canon‘ x ‚Love S.O.S.
04. Genesis‘ x ‚Phantom
05. Pleasure‘ x ‚Newjack‘ x ‚Helix‘ x ‚Civilization
06. Heavy Metal‘ x ‚DVNO
07. Stress
08. Love S.O.S.
09. Alakazam!‘ x ‚Fire
10. Waters of Nazareth‘ x ‚We Are your Friends‘ x ‚Phantom 2‘ x ‚Alakazam!
11. Chorus
12. Audio, Video, Disco
13. Stop
14. Randy
Bonustrack:
15. D.A.N.C.E. x Fire x Safe and Sound

 

Das könnte dich auch interessieren:
Ed Banger feiert 100. Release
Flat Eric – er ist wieder da!
Jus†ice – Audio, Video, Disco (Ed Banger/Warner)

 

JUSTICE_Woman_Worldwide_COVER_VINYLE

Foto Justice: So Me